Transfer-Wunsch im Sommer

Plötzliche Wende bei Bürki und Hitz: BVB bewertet Torwart-Frage neu

Roman Bürki und Marwin Hitz beim BVB im Gespräch.
+
Marwin Hitz (l.) und Roman Bürki (r.) müssen bangen: Der BVB plant wohl einen Torwart-Transfer.

Marwin Hitz und Roman Bürki sind in Dortmund nicht unumstritten. Jetzt gibt es eine überraschende Wende bei der Frage um einen Torwart-Transfer beim BVB.

Dortmund – Seit Marwin Hitz (33) im Tor von Borussia Dortmund Roman Bürki (30) abgelöst hat, zeigte er überschaubare Leistungen. Dennoch galt als wahrscheinlich, dass die beiden Keeper sich in der kommenden Saison einen Zweikampf um den Platz zwischen Pfosten liefern werden, wie RUHR24* berichtet.

Inzwischen hat sich die Lage offenbar geändert. Denn angeblich besitzt jetzt ein Torwart-Transfer im Sommer Priorität beim BVB*.

Die Führungsriege sei zu der Erkenntnis gekommen, dass auf dieser Position dringender Handlungsbedarf bestehe. Zuletzt wurde der französische Nationaltorhüter Mike Maignan (25) als potenzielle neue Nummer eins in Dortmund gehandelt. *RUHR24 ist Teil des Redaktionsnetzwerks von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare