Belgischer WM-Star

Offiziell! BVB zieht Ausstiegsklausel und verpflichtet Witsel

+
Axel Witsel trägt künftig das Trikot von Borussia Dortmund.

Es ist fix! Axel Witsel verstärkt Borussia Dortmund. Der Transfer das Belgiers hatte sich seit Wochen hingezogen.

Bad Ragaz - Lange hat es gedauert, nun ist es offiziell und verkündet: Borussia Dortmund verpflichtet Axel Witsel. Der 29 Jahre alte belgische Nationalspieler kommt vom China-Klub Tianjin Quanjian. Der BVB zog die Ausstiegsklausel und zahlt kolportierte 20 Millionen Euro Ablöse. Am frühen Montagnachmittag erreichte er das Teamhotel im Trainingslager des BVB in Bad Ragaz.

Witsel unterschrieb einen Vertrag bis 2022 – erklärte nach einer Saison aber bereits, dass er auch länger bleiben würde – und soll rund zehn Millionen Euro Jahresgehalt kassieren. Der Transfer soll innerhalb der kommenden Tage noch formal über das „FIFA TMS“ abgewickelt werden.

"Wir sind seit vielen Monaten stark daran interessiert gewesen, Axel Witsel zu verpflichten und sehr froh, dass er sich für Borussia Dortmund entschieden hat", erklärt Sportdirektor Michael Zorc via Pressemitteilung: "Axel ist ein Spieler mit großer internationaler Erfahrung, der alle Fähigkeiten mitbringt, um das zentrale BVB-Mittelfeld zu prägen: taktisches Verständnis, Zweikampfstärke, Tempo, Kreativität und Mentalität."

Witsel selbst wird zitiert: "Nach der WM war es mein Ziel, aus China zurück nach Europa zu wechseln. Ich bin total happy und auch stolz, bald für den BVB spielen zu dürfen. Nach unserem ersten Gespräch musste ich nicht mehr lange überlegen, denn Borussia Dortmund ist für mich einer der besten Klubs auf dem Kontinent. Ganz ehrlich: Ich kann es gar nicht erwarten, vor 81.000 Menschen aufzulaufen."

Langes Hin und Her

Dem vermeintlichen Wechsel vorausgegangen war ein langes Hin und Her mit Witsels bisherigem Klub über die Gültigkeit einer Ausstiegsklausel. Diese erlaubt es dem defensiven Mittelfeldspieler, seinen eigentlich bis 2019 datierten Vertrag ein Jahr früher aufzulösen.

Das hatte Tianjin Quanjian mit Verweis auf die in China bereits beendete Transferfrist angezweifelt. Doch der Klub lenkte ein - zur Zufriedenheit der Schwarz-Gelben. Witsel war Wunschspieler der Vereinsspitze und soll das Führungsvakuum im Dortmunder Mittelfeld beheben.

Verpassen Sie keine Nachricht zu Borussia Dortmund und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare