Nach der Niederlage auf Schalke

Nächster Schock: BVB droht der Ausfall von Batshuayi

+
Musste verletzt vom Platz getragen werden: BVB-Angreifer Michy Batshuayi.

Erst die bittere Niederlage im Revierderby, jetzt droht auch noch der Ausfall von Michy Batshuayi. BVB-Trainer Peter Stöger hat sich bereits zu seinem Stürmer geäußert.

Gelsenkirchen - Er humpelte auf Krücken aus der Schalker Arena: Michy Batshuayi erwischte einen gebrauchten Tag. Zunächst hatte der BVB-Stürmer bei der 0:2-Niederlage beim FC Schalke 04 kaum gute Szenen, in der Nachspielzeit musste er nach einem Zweikampf mit S04-Verteidiger Benjamin Stambouli verletzt vom Platz getragen werden. 

Eine genaue Diagnose gibt es freilich noch nicht, es handelt sich bei der Leihgabe vom FC Chelsea um eine Bein-Verletzung. "Wir hoffen, dass es nicht so schlimm ist bei Michy. Müssen aber die genaue Untersuchung abwarten", so Dortmunds Trainer Peter Stöger.

Naldo und Schalke obenauf: Die Bilder des Schalker-Derbysieges gegen den BVB

Weiter geht es für die Borussen am kommenden Wochenende mit dem Samstagabend-Spiel (ab 18.30 Uhr/bei uns im Live-Ticker) gegen Bayer Leverkusen. Es ist zumindest äußerst fraglich, ob Batshuayi in der wichtigen Partie um die Champions-League-Qualifikation mitwirken kann.

Verpassen Sie keine Nachricht zu Borussia Dortmund und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare