Neuzugang für den BVB?

Medien: Dortmund buhlt um Bremens Delaney

+
Thomas Delaney (rechts). 

Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund buhlt offenbar um die Dienste von Mittelfeldspieler Thomas Delaney.

Der BVB will den 26 Jahre alten dänischen Nationalspieler von Liga-Konkurrent Werder Bremen nach Informationen der Bild-Zeitung noch vor der WM in Russland verpflichten. Als Ablöse für den wechselwilligen Delaney, der in Bremen noch einen Vertrag bis 2021 besitzt, wird eine Summe von 15 Millionen Euro kolportiert.

Die Bremer Reaktion auf die Wechselgerüchte ließ nicht lange auf sich warten. "Wir wollen Thomas nicht verkaufen, und wir haben ihm für den Sommer auch nichts zugesichert", sagte Werder-Sportchef Frank Baumann der Kreiszeitung: "Unser erstes Bestreben ist es, mit Thomas in die neue Saison zu gehen." Die Summe von 15 Millionen Euro sei "Quatsch". Seit seinem Wechsel nach Bremen 2017 erzielte Delaney in 44 Liga-Einsätzen sieben Tore und bereitete sechs Treffer vor.

Mehr Informationen zu den Transfers von Borussia Dortmund finden Sie bei wa.de*

SID

wa.de* ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.