"Von zahlreichen Topklubs umworben"

Marco Reus verlängert Vertrag beim BVB vorzeitig bis 2023

+

Dortmund - Am Tag nach dem 1:2-Debakel in der Europa League gegen RB Salzburg hat Borussia Dortmund positive Nachrichten verkündet: Marco Reus hat seinen 2019 auslaufenden Vertrag vorzeitig bis zum 30. Juni 2023 verlängert.

"Wir sind sehr froh, die Vertragsverlängerung mit Marco Reus bekanntgeben zu können", wird Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke in einer Mitteilung des BVB von Freitagnachmittag zitiert.

Damit habe "der von zahlreichen Topklubs umworbene deutsche Nationalspieler früher als erhofft eine Entscheidung zugunsten seines Vereins getroffen und dem achtmaligen Deutschen Meister Planungssicherheit verschafft."

Und so wird Marco Reus selbst zitiert:

"Seit 2012 trage ich das Trikot der Borussia. Ich bin glücklich und stolz, heute verkünden zu können, dass ich es auch weiterhin tragen werde. Dortmund ist meine Heimat, der BVB ist mein Verein! Seit meiner Kindheit habe ich davon geträumt, in Schwarz und Gelb aufzulaufen und für diesen Klub zu spielen. Aus tiefster Überzeugung möchte ich mit dieser Unterschrift ein klares Zeichen für die Zukunft setzen. 

Dass ich mein Bekenntnis zum Verein heute erneuern kann, ist auch ein Dankeschön an unsere fantastischen Fans, die immer zu mir gehalten haben. Dass mich der BVB mit Hans-Joachim Watzke und Michael Zorc an der Spitze auch in nicht so leichten Zeiten immer wieder unterstützt hat, hat meine Entscheidung zusätzlich positiv beeinflusst. 

An dieser Stelle ist es mir wichtig, auch einmal Dankeschön zu sagen! Dankeschön an meinen Berater und Freund Dirk Hebel, der mich jetzt schon mehr als zehn Jahre in allen Höhen und Tiefen meiner Karriere begleitet hat, Dankeschön an meine Freundin und meine Familie, aus deren Liebe ich immer Kraft schöpfen kann."

Marco Reus im Fahrstuhl mit Norbert Dickel

Im Pokalfinale 2017 hatte Marco Reus seinen ersten großen Titel mit dem BVB gewonnen, sich im Spiel gegen Eintracht Frankfurt jedoch einen Kreuzbandriss zugezogen und erst vor vier Wochen sein Comeback gefeiert. Seitdem steuerte er bereits drei Treffer sowie zwei Torvorlagen bei. 

"Marco macht jede Mannschaft besser. Er ist der Mann für die wichtigen Momente und vor allem die wichtigen Tore. Er ist der Eckpfeiler unserer Offensive und darüber hinaus ein prägendes Gesicht unseres Vereins", so Sportdirektor Michael Zorc.

Seit seiner Rückkehr aus Mönchengladbach im Sommer 2012 war Marco Reus an insgesamt 101 BVB-Toren in der Bundesliga als Schütze oder Vorbereiter beteiligt. In dieser Zeit gelangen ihm 92 Pflichtspiel-Tore für die Borussia; dabei brachte er sein Team 39 Mal mit 1:0 in Führung.

"Wir sind sehr glücklich darüber, dass sich Marco – obwohl die besten Klubs der Welt ihm in der Vergangenheit immer wieder Offerten gemacht haben – dazu entschlossen hat, seinen Vertrag vorzeitig und sehr langfristig zu verlängern. Ich habe zu ihm eine besondere persönliche Beziehung. Die Gespräche mit Marco und seinem Berater verliefen von Beginn an konstruktiv und harmonisch", so Hans-Joachim Watzke. "Dieser Spieler zeigt ein Höchstmaß an Identifikation, auf das wir sehr stolz sind." - eB

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare