Live-Ticker zum DFB-Pokal

Ticker: BVB besiegt KFC Uerdingen auch dank Reus-Tor – war es regelwidrig?

+
Paco Alcacer jubelt über seinen Freistoßtreffer zum 2:0 gegen den KFC Uerdingen.

Borussia Dortmund zieht nach einem 2:0 beim KFC Uerdingen in die zweite Runde des DFB-Pokals ein. Der Ticker zum Nachlesen.

Live-Ticker DFB-Pokal: KFC Uerdingen - Borussia Dortmund 0:2 (0:0)

KFC Uerdingen: Königshofer – Großkreutz, Lukimya, Maxsö, Dorda – Mbom, Barry (76. Bittroff) – Gündüz, Rodriguez, Evina (63. Guenouche) – Osawe (59. Kinsombi)

Borussia Dortmund: Hitz – Piszczek, Akanji, Hummels, Schulz – Weigl, Witsel – Sancho (77. Hakimi), Reus (79. Götze), Hazard (88. Bruun Larsen) – Alcácer

BVB-BankOelschlägel - Hakimi, Delaney, Dahoud, Götze, Wolf, Schmelzer, Bruun Larsen, Toprak

Tore: 0:1 Reus (49.), 0:2 Alcacer (70.)

Gelbe Karten: Mbom // -

Schiedsrichter: Sascha Stegemann

Aufreger im DFB-Pokal: Reus gibt Handspiel zu

+++ Selbst der Torschütze gibt zu:" Jetzt, wo ich das noch mal sehe, muss ich sagen: Das war Hand", so Reus im Interview mit Sport1. Kevin Großkreutz gibt sich diplomatisch: "50:50-Situation, kann man pfeifen."

+++ Ein bitterer Beigeschmack für den KFC Uerdingen bleibt. Der 1:0-Treffer von Marco Reus war irregulär. Schon direkt nach dem Treffer meldeten sich die Regelexperten von "Collinas Erben" auf Twitter zu Wort. Reus hatte den Ball mit der Hand mitgenommen. Zwar unabsichtlich, aber laut Regelwerk wird das als Handspiel gewertet.

+++ Am Samstag geht es schon weiter für den BVB. Die Borussia testet um 15 Uhr gegen Preußen Münster. Hier wird Lucien Favre gewiss die Ersatzspieler vom Pokalspiel aufs Feld schicken. Wir berichten wieder im Live-Ticker.

+++ Uerdingens Torwart Lukas Königshofer lobt die Defensivleistung seiner Mannschaft. "Ich bin aber hierhin gekommen, um das Spiel zu gewinnen."

+++ "Es war wichtig geduldig zu bleiben", kommentiert Julian Weigl das Spiel. "Irgendwann ist aber das Raum aufgegangen."

KFC Uerdingen gegen Borussia Dortmund: Der DFB-Pokal im Live-Ticker 

+++ Schlusspfiff! Dem BVB reicht eine solide Leistung, um in die 2. Runde des DFB-Pokals einzuziehen. Am Ende entschied die individuelle Klasse eines Marco Reus und Paco Alcacer.

90. Minute: Die letzten 60 Sekunden laufen.

85. Minute: Der BVB spielt es jetzt souverän runter. Nach vorne fehlt die letzte Konsequenz.

81. Minute: Dicke Chance für Piszczek, doch wieder einmal rettet Königshofer.

80. Minute: Kaum ist Mario Götze auf dem Feld und schon eine schöne Szene. Götze geht mit Tempo über den rechten Flügel und spielt auf Alcacer. Dessen Schuss ist aber zu harmlos.

78. Minute: Interessantes Detail: Kevin Großkreutz spielt jetzt offensiv auf dem Flügel. Auf der Position erlebte er die beiden Meisterjahre bei der Borussia.

76. Minute: Wenig Tempo noch im Spiel. Der BVB verwaltet das 2:0, die Uerdinger sind viel zu harmlos.

71. Minute: Direkter Freistoß aus knapp 25 Metern - eine Sache für Paco Alcacer. Der Spanier haut den Ball rechts ins Eck. 2:0 für die Borussia.

70. Minute: TOOOOOR für den BVB! Paco Alcacer!

68. Minute: Es ist wahrlich kein Pokalschmaus hier. Der BVB verschleppt das Tempo und drängt nicht mit voller Kraft auf den zweiten Treffer.

64. Minute: Uerdingen findet in der zweiten Hälfte offensiv nicht mehr statt. Absolut null Torgefahr.

61. Minute: Wieder Eckball für den BVB und Reus versucht es mit einem Kunstschuss aus 20 Metern - wird abgeblockt.

58. Minute: Sancho nach Reus-Pass aus zwölf Metern - ein Uerdinger Verteidiger blockt den Ball ab zum Eckball.

54. Minute: In den sozialen Medien geht die Diskussion bereits los: Hat Marco Reus vor dem Treffer den Ball mit der Hand mitgenommen? Wenn ja, wenn der Treffer bei der bestehenden Regel irregulär.

50. Minute: Und dann ist es ein individueller Fehler, der zum BVB-Tor führt. Akanji lupft den Ball in den Strafraum auf Marco Reus, der von Gündüz und Großkreutz bedrängt ist. Gündüz verschätzt sich beim Kopfball, Großkreutz stößt mit ihm zusammen und plötzlich kann Reus den Ball annehmen und an Königshofer vorbei schieben. Da sah die Uerdinger Hintermannschaft zum ersten Mal richtig schlecht aus.

49. Minute: TOOOOOR für den BVB! Marco Reus macht es!

47. Minute: Lukimya rettet in höchster Not vor Marco Reus zum Eckball.

+++ Es geht weiter!

+++ In der Nähe des Stadions zieht ein Gewitter über Düsseldorf. Zum Glück ist es nicht so schlimm wie in Sandhausen - dort konnte das Parallelspiel erst vor wenigen Minuten angepfiffen werden. Manko beim BVB-Spiel: Viele TV-Zuschauer klagten über Bildstörungen. Ursache seien laut TV-Sender Sport1 die Gewitter in Düsseldorf gewesen.

+++ Halbzeit! Der BVB natürlich überlegen, aber mit viel zu wenig Tempo. Immer mehr die Borussia mit Speed Richtung Strafraum zieht, schwimmen die Uerdinger. Der BVB versucht es aber mit zu viel Standfußball. Hinzu kommen Aussetzer in der Abwehr. Die Uerdinger hatten durchaus Torchancen!

43. Minute: Immer wieder dribbeln sich die Dortmunder am Uerdinger Strafraum fest.

38. Minute: Was für ein Patzer von Hummels und was für eine Chance von Osawe. Der BVB-Verteidiger verschätzt sich im Laufduell, der Uerdinger Stürmer spitzelt den Ball weg und läuft aus spitzem Winkel alleine auf Hitz zu. Osawes Schuss geht aber weit am Tor vorbei.

37. Minute: Gerade geht wenig beim BVB. Wieder ein miserabler Versuch, diesmal Weigl. Die Uerdinger igeln sich am Strafraum ein und das reicht momentan.

34. Minute: Wieder mal ein Versuch, der ins Leere geht. Witsels langer Ball rollt ins Tor-Aus. Eine typische Szene für die Dortmunder Angriffsbemühungen momentan.

31. Minute: Die Uerdinger sind sauer. Hazard steigt seinem Gegenspieler voll auf den Fuß. Der Schiedsrichter lässt weiter spielen - klare Fehlentscheidung.

28. Minute: Riesen-Tat von Königshofer! Hazard flankt scharf auf Alcacer und der Spanier zieht aus sieben Metern direkt ab. Die größte BVB-Möglichkeit aus dem Spiel heraus bisher.

23. Minute: Der KFC kann sich ein wenig aus der eigenen Hälfte befreien. In der Dortmunder Viererkette ist dann aber Schluss. Eine "Mini-Ballbesitzphase" für den Drittligisten.

20. Minute: Hazard versucht es mal direkt vom linken Strafraumeck. Das war arg optimistisch.

19. Minute: Der KFC Uerdingen kommt seit zehn Minuten kaum noch aus der eigenen Hälfte. Der BVB sucht immer wieder die Außen, doch es fehlt am letzten Pass ins Zentrum.

15. Minute: Chancen im Minutetakt: Hazard Eckball, Hummels Kopfball - und Königshofer muss sich strecken.

14. Minute: Wieder brennt es im Uerdinger Strafraum. Der Drittligist befreit sich irgendwie.

11. Minute: Weiter geht's! Maxsö wirft sich im Strafraum in einen Dortmunder Schuss.

7. Minute: Dicke Chance für den KFC! Rodriguez zieht aus 18 Metern ab und Hitz muss den Ball über die Latte lenken.

5. Minute: Erster Eckball für den BVB und die erste Riesen-Chance! Kevin Großkreutz klärt einen Piszczek-Kopfball von der Linie.

3. Minute: Keine Überraschung: Uerdingen igelt sich am eigenen Strafraum ein, der BVB bekommt den Ballbesitz.

1. Minute: Mats Hummels ist wieder da - und gewinnt mal direkt das erste Laufduell gegen Osawe.

+++ Anpfiff +++

20.41 Uhr:  Die Teams laufen ein, es kann los gehen!

20.36 Uhr:Keinen Kommentar gab Michael Zorc zu einem möglichen Wechsel von Ömer Toprak zu Werder Bremen ab. Es gebe nichts zu vermelden, so Zorc. Überraschend: Toprak steht im Kader, Dan-Axel Zagadou dagegen nicht.

20.31 Uhr: Verletzungsbedingt muss Borussia Dortmund auf Raphael Guerreiro verzichten.

20.29 Uhr: "Jetzt geht's richtig mit den Pflichtspielen los. Die erste Pokalrunde hat immer einen besonderen Reiz", sagt BVB-Sportdirektor Michael Zorc bei Sport1

20.14 Uhr: Lucien Favre bei Sport1: "Gas geben und fertig." Er glaube nicht an eine Verlängerung. Aber: "Ein Pokalspiel ist immer speziell. Sie sind bereit."

20.03 Uhr: KFC-Trainer Heiko Vogel am Sport1-Mikro: "Der BVB ist eine der besten Mannschaften Europas. Wir müssen unsere Nadelstiche über Konter und Standards setzen. Bei uns sind viele junge und wilde Spieler dabei – die haben nichts zu verlieren."

19.55 Uhr: Borussia Dortmund startet mit drei Neuzugängen. Thorgan Hazard stürmt über links, dahinter deckt Nico Schulz neben Innenverteidiger Mats Hummels.

19.35 Uhr: "Die haben super Qualität eingekauft. Da können sie immer durchwechseln und es spielen immer Weltklasse-Spieler", sagt Kevin Großkreutz bei Sport1 über seinen Ex-Klub und kommenden Gegner BVB.

18.57 Uhr: Der BVB ist schon in Düsseldorf angekommen, die Trikots hängen bereits in der Kabine. Alles ist angerichtet für die erste Runde des DFB-Pokals.

+++ Der DFB gab die Schiedsrichter-Ansetzung für das Duell des BVB mit Großkreutz' KFC Uerdingen bekannt: Sascha Stegemann wird die Partie leiten, ihm assistieren Mike Pickel und Mitja Stegemann. Oliver Lossius ist als 4. Offizieller im Einsatz.

+++ Erste Runde DFB-Pokal, Vizemeister gegen Drittligist, Borussia Dortmund gegen KFC Uerdingen, BVB gegen Kevin Großkreutz – hallo und herzlich willkommen in unserem Live-Ticker!

Vorbericht: KFC Uerdingen gegen Borussia Dortmund

Der BVB trifft in der ersten Runde des DFB-Pokals auf den KFC  Uerdingen. Das bedeutet: Kevin Großkreutz feiert ein Wiedersehen mit seiner großen Liebe Borussia Dortmund

Dabei ist der BVB klarer Favorit. Der Vize-Meister der Fußball-Bundesliga gewann zum Auftakt der Saison den Supercup gegen den FC Bayern München, konnte hochkarätige Neuzugänge verpflichten und bringt viel Qualität auf den Platz. Borussia Dortmund ist hungrig nach Titeln und wird alles daran setzen, eine Runde weiterzukommen.

Drittligist KFC Uerdingen steht dafür schon voll im Ligabetrieb, hat bereits vier Spieltage absolviert. Aktuell rangiert das Team nach einem Sieg, zwei Unentschieden und einer Niederlage auf dem zwölften Platz – das ist angesichts der wenigen Spiele allerdings wenig aussagekräftig.

Zuletzt sind die beiden Teams am 3. Mai 1996 aufeinander getroffen. Damals spielte der KFC noch erstklassig, Dortmund siegte deutlich mit 5:0.

Borussia Dortmund, das am Samstag bei Drittligist Preußen Münster testet, bangte nun zunächst um den Einsatz von Jadon Sancho. Nach einem Tritt von Joshua Kimmich im Supercup, humpelte er vom Platz – mittlerweile gab er Entwarnung. Dafür wollte aber nicht so recht Ruhe einkehren in der Woche vor dem DFB-Pokalspiel. So sorgten Patrick Owomoyela und Nobby Dickel mit Aussagen für eine Rassismus-Debatte ähnlich wie sie Clemens Tönnies beim FC Schalke 04 ausgelöst hatte.

Die Partie KFC Uerdingen – Borussia Dortmund wird am Freitag unter anderem auch im Free-TV übertragen.

Verpassen Sie keine Nachricht zu Borussia Dortmund und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare