Kapitän wieder fit

Endlich! Wichtigster BVB-Spieler zurück im Training

+
Marco Reus ist beim BVB zurück auf dem Trainingsplatz.

Die Personallage bei Borussia Dortmund entspannt sich weiter: BVB-Kapitän Marco Reus kehrt nach seiner Verletzung ins Training zurück.

Dortmund – Er fehlte dem BVB wie kein anderer: Marco Reus. Am Montag kehrte der Kapitän von Borussia Dortmund nach seiner Verletzung ins Training zurück. Der Offensivakteur zeigte sich zusammen mit den Reserve-Spielern im Rahmen einer öffentlichen Einheit – ein wichtiges Signal.

Der 29-Jährige fehlte den Schwarzgelben seit dem Pokal-Aus gegen Werder Bremen. Bei der Partie am 5. Februar konnte er nicht über die volle Spielzeit ran, musste in der Halbzeit runter. Die spätere Diagnose: Muskelfaserriss. 

Der kreative Zehner fehlte dem BVB, fünf sieglose Spiele folgten ohne seine Regie. Erst am Sonntag gegen Leverkusen konnte Dortmund mit einem 3:2 (bei uns im Ticker zum Nachlesen) mal wieder einen Sieg ohne Reus einfahren – seine Rückkehrt sorgt nun aber für noch mehr Entspannung. 

Ein Einsatz am Freitag gegen den FC Augsburg (Anstoß: 20.30 Uhr/bei uns im Live-Ticker) sollte zudem gewährleistet sein.

Dortmund gegen Bayer 04 Leverkusen – die besten Bilder vom 23. Spieltag

Verpassen Sie keine Nachricht zu Borussia Dortmund und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare