Für den guten Zweck

Diese BVB-Spielerfrauen trennen sich von ihren Klamotten

Sie stellen beim Flohmarkt ihre Klamotten zur Verfügung: Ann-Kathrin Götze und Scarlett Gartmann, die Freundin von Marco Reus.

Die Spielerfrauen der BVB-Stars verkaufen wieder ihre Klamotten auf einem Flohmarkt. Mit dabei sind unter anderem die Partnerinnen von Marco Reus, Mario Götze und Marcel Schmelzer.

"Mädchenflohmarkt" heißt es am Sonntag, 28. Oktober, und Jenny Schmelzer rührt auf ihrem Instagram-Profil bereits fleißig die Werbetrommel. Die Spielerfrauen räumen ihre Kleiderschränke auf und trennen sich von einigen Klamotten. "Taschen, Schuhe, Accessoires, Klamotten und diesmal auch Kindersachen" werden verkauft kündigt die Frau von BVB-Linksverteidiger Marcel Schmelzer an. Mit dabei sind unter anderem Ann-Kathrin Götze, Rafaella Witsel, Scarlett Gartmann (Freundin von Marco Reus), Sarah Richmond (Freundin von Julian Weigl) und Melanie Windler (Freundin von Manuel Akanji).

Die Erlöse gehen an einen guten Zweck: Die Einnahmen spenden die Spielerfrauen an das Tierschutzzentrum Dortmund und an die Mitternachtsmission Dortmund, eine Beratungsstelle für Prostituierte.

An dem Flohmarkt beteiligen sich außerdem Lisa Weidenfeller, Anna Oelschlägel, Tina Krüger (Frau von Sebastian Kehl) sowie Jasmin Castro, deren Mann Gonzalo im Sommer zum VfB Stuttgart wechselte und Simone Bender, die Ehefrau von Ex-BVB-Spieler von Sven Bender.

Diese BVB-Spielerfrauen sind mit dabei:

Scarlett Gartmann, Freundin von Marco Reus
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von SCARLETT GARTMANN (@scarlettgartmann) am

Sarah Richmond, Freundin von Julian Weigl
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

finally some wings that match my outfit

Ein Beitrag geteilt von Sarah (@sarah.richmnd) am

Melanie Windler, Freundin von Manuel Akanji
Jenny Schmelzer
Rafaella Witsel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare