Borussia Dortmund

Matthäus vermisst beim BVB Siegertypen - und empfiehlt zwei Stars

Lothar Matthäus rät dem BVB zu Emre Can und Mario Mandzukic.
+
Lothar Matthäus rät dem BVB zu Emre Can und Mario Mandzukic.

Lothar Matthäus vermisst im aktuellen Kader von Borussia Dortmund entscheidende Spielertypen. Dabei rät er dem BVB zu zwei Profis, die genau das mitbringen würden.

Berlin - Nach Meinung von Rekord-Nationalspieler Lothar Matthäus hat Borussia Dortmund "einfach zu wenige Siegertypen". Wie der ehemalige Fußballprofi in seiner Online-Kolumne bei SkySport betonte, habe beim BVB "außer Mats Hummels und mit Abstrichen Mario Götze kaum einer große Erfolge vorzuweisen. Selbst ein Marco Reus hat nur einmal den DFB-Pokal gewonnen", sagte der 58-Jährige.

"Es fehlt ihnen das gewisse Etwas, dass man eben benötigt, um erfolgreich zu sein - und das ist in allererster Linie eben die Gier nach Erfolg", meinte Matthäus.

Und: "Die jährliche Klatsche beim FC Bayern sowie das peinliche 3:3 gegen Paderborn haben die großen Defizite dieser Mannschaft wieder gezeigt."

Matthäus rät dem BVB zu Can und Mandzukic

Zugleich empfahl der Sky-Experte der Borussia, Emre Can und Mario Mandzukic vom italienischen Rekordmeister Juventus Turin zu verpflichten.

"Ich bin eigentlich überhaupt kein Freund von Winter-Transfers. Aber dem BVB müsste man jetzt doch dazu raten. Und ich denke da ganz speziell an zwei Spieler. Emre Can und Mario Mandzukic", meinte Matthäus, der 1990 mit dem DFB-Team Weltmeister wurde und als aktiver Profi auch für Inter Mailand kickte.

Can und Mandzukic hätten "diesen absoluten Willen, etwas gewinnen zu wollen und haben das national und international auch schon getan", meinte Matthäus. "Und ich weiß, dass sie auch bereit zu einem solchen Transfer wären und für einen vernünftigen Preis zu haben sind."

Ob Trainer Lucien Favre, der von BVB-Boss Hans-Joachim Watzke vorerst nur das eingeschränkte Vertrauen zugesprochen bekam, dann noch Trainer sein wird, würden die kommenden Partien zeigen, meinte Matthäus: "Ich bin mir nicht sicher, ob diese Mannschaft den Charakter hat, um in Barcelona und in Berlin restlos zu überzeugen. Aber sie können uns ja vom Gegenteil überzeugen. Der Rückstand auf die Tabellenspitze beträgt jetzt schon fünf Punkte. Wenn es noch mehr werden, können sie sich den Titel abschminken."

dpa/WA

Verpassen Sie keine Nachricht zu Borussia Dortmund und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare