Nachspiel in der Champions League

Kuriose Szene nach Abpfiff: Linienrichter bittet Erling Haaland um Autogramm

Erling Haaland vom BVB im Zweikampf mit Rodrigo von Manchester City um den Ball.
+
Erling Haaland (r.) bekam nach der BVB-Pleite in Manchester eine ungewöhnliche Schiedsrichter-Bitte.

Erling Haaland blieb gegen Manchester City blass. Trotzdem stand der BVB-Star unfreiwillig nach der Champions-League-Partie im Fokus.

Manchester - Im Viertelfinal-Hinspiel der Champions League verlor der BVB bei Manchester City mit 1:2 (0:1). Dabei stand das Schiedsrichter-Team nicht nur während des Spiels im Mittelpunkt, wie RUHR24* berichtet.

Nach dem Spiel musste BVB-Star Erling Haaland einem Linienrichter ein Autogramm geben* - sowohl auf der gelben als auch auf der roten Karte. Die irre Szene könnte für den Unparteiischen jetzt noch ein Nachspiel haben. *RUHR24.de ist Teil des Redaktionsnetzwerks von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare