Ziffer "verschluckt": BVB-Fans landen bei Dating-Hotline

+

DORTMUND - BVB-Vereinsmitglieder, die am Dienstag versucht haben, bei der Tickethotline Karten für das erste Champions-League-Heimspiel der Schwarz-Gelben zu ergattern, wurden zum Teil mit einer Dating-Hotline verbunden. Diese kuriose Panne soll daran gelegen haben, dass eine Ziffer der Rufnummer "verschluckt" wurde.

Wie die Ruhrnachrichten berichteten, soll der Fehler an dem Telefonbetreiber Unitymedia liegen. "In Einzelfällen konnte es sein, dass eine Zahl verschluckt wurde", erklärte Olaf Winter, Pressesprecher von Unitymedia am Mittwoch den Ruhrnachrichten gegenüber. "Voraussetzung ist zum einen, dass es sich um einen analogen Festnetzanschluss handelt", so Winter.

Lesen Sie zu diesem Thema auch:

Ticket-Engpass bei Borussia Dortmund

Nur durch die Ziffer 9 würden sich die beiden Nummern (BVB-Ticket-Hotline: 01805/309000) voneinander unterscheiden. Und wenn die 9 "verschluckt" und vom Festnetz aus angerufen wurde, landeten die BVB-Fans eben nicht bei der Ticket-Bestellung, sondern bei der Datinghotline. Wer vom Handy aus Karten bestellen wollte, hatte dieses Problem nicht.

Diese Panne sei bei den Fans übrigens schon länger bekannt, wie die Ruhrnachrichten berichten. Vereinsmitglieder erhalten für BVB-Topspiele keine Karten mehr in der Geschäftsstelle. Stattdessen können sie die begehrten Tickets über eine Telefonhotline bestellen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare