1. wa.de
  2. Sport
  3. BVB 09

Kritik an BVB: Schiri-Boss zieht trotzdem Konsequenzen für Zwayer

Erstellt:

Von: Raphael Wiesweg

Kommentare

Die Schiedsrichter-Bosse Jochen Drees und Lutz Michael Fröhlich sitzen auf einem Podium für eine PK. Auf dem Podium ist ein großer Aufkleber „Video Assist“.
Die Schiedsrichter-Bosse Jochen Drees und Lutz Michael Fröhlich nehmen Felix Zwayer in Schutz und kritisieren den BVB. © Ralf Ibing/dpa

Felix Zwayer darf vorerst keine BVB-Spiele mehr leiten. Seine Bosse verteidigen ihn trotzdem und kritisieren Borussia Dortmund.

Dortmund – Das Spitzenspiel zwischen dem BVB und dem FC Bayern München (2:3) vom 4. November hat ein Nachspiel. Denn der dort eingesetzte Schiedsrichter darf vorerst keine Spiele mehr von Borussia Dortmund leiten. Der Schiedsrichter-Boss hat Konsequenzen gegen Felix Zwayer gezogen, kritisiert aber den BVB deutlich, wie RUHR24* weiß.

Außerdem bezog VAR-Projektleiter Jochen Drees Stellung zu vermeintlichen Fehlentscheidungen. Unter anderem ging es vor allem um zwei strittige Szenen. *RUHR24 ist Teil des Redaktionsnetzwerks von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare