DFB-Pokal-Halbfinale

Weigl statt Sahin - So läuft der BVB in München auf

+
Julian Weigl könnte für Nuri Sahin als Ersatz in die Startelf beim FC Bayern München rücken.

München - Am Mittwoch steigt das Pokal-Halbfinale zwischen dem FC Bayern München und Borussia Dortmund. Wir verraten, mit welcher Startaufstellung der BVB auflaufen könnte.

Update 26. April

Wie erwartet startet Julian Weigl für den verletzten Nuri Sahin in der Mittelfeldzentrale. Auch Ousmane Dembélé kommt von Beginn an zum Einsatz, für Christian Pulisic bleibt nur ein Platz auf der Auswechselbank.

So beginnt der BVB in München:

Bürki - Piszczek, Sokratis, Bender, Schmelzer - Weigl, Castro - Dembélé, Guerreiro, Reus - Aubameyang

Wenig Gründe gibt es für Dortmunds Trainer Thomas Tuchel, die Aufstellung im Vergleich zum 3:2-Auswärtssieg bei Borussia Mönchengladbach für das Duell am Mittwoch (ab 20.45 Uhr/bei uns im Live-Ticker)zu verändern. Der BVB hatte eine starke Partie gezeigt, die beiden Gegentore resultierten aus individuellen Fehlern. Garantiert ändern muss Tuchel etwas in der Startelf, denn Nuri Sahin - der gegen Mönchengladbach begonnen hatte - fällt mit einer Sprunggelenksverletzung aus. Wir werfen einen Blick auf die mögliche Aufstellung der Borussen, die in München gewinnen und sich somit für das Pokalendspiel am 27. Mai qualifizieren wollen. Wenn Sie wissen wollen, wie die Startelf der Bayern aussehen könnte, finden Sie bei den Kollegen der TZ eine Antwort.

So könnte der BVB beim FC Bayern München auflaufen.

Verletzte

Neben Nuri Sahin fällt auch Innenverteidiger Marc Bartra nach seiner Hand-Operation in Folge des Bomben-Attentats auf den Mannschaftsbus aus. Defensivkollege Sokratis musste in Mönchengladbach mit muskulären Problemen aussetzen, sein Einsatz in München ist fraglich. Ansonsten sind nur die beiden Weltmeister André Schürrle (Fußblessur) und Mario Götze (Stoffwechselkrankheit) außer Gefecht. 

Tor

Seit dem Achtelfinale steht Roman Bürki auch im DFB-Pokal im Dortmunder Gehäuse. In zwei Spielen kassierte der 26-Jährige einen Gegentreffer. In der Partie gegen Hertha (4:3 nach Elfmeterschießen) musste er einen Gegentreffer durch Salomon Kalou hinnehmen. Seine weiße Weste wahrte Bürki im Viertelfinale beim Drittligisten Sportfreunde Lotte (3:0).

Abwehr

Vor Bürki wird Tuchel voraussichtlich wieder auf deine Dreier-Abwehrreihe setzten. In Mönchengladbach musste sich Lukasz Piszczek noch mit einem Platz auf der Bank begnügen, gegen die Bayern dürfte der 31-Jährige allein schon dank seiner Erfahrung wieder auflaufen. Im Abwehrzentrum wird Sokratis nach seinen muskulären Beschwerden auf die Zähne beißen, links neben ihm ist Marcel Schmelzer mit seinen Defensivqualitäten gesetzt.

Mittelfeld

Nach seinem Kurzeinsatz im Viertelfinalrückspiel in der Champions League beim AS Monaco (1:3) musste Durm bereits nach 27 Minuten das Feld wieder verlassen. Doch im Gastspiel in Gladbach strahlte Durm defensive Sicherheit aus, auf die Tuchel auch gegen die Bayern setzen könnte. Für Sahin dürfte Julian Weigl wieder in die Startelf rutschen und neben Gonzalo Castro auflaufen. In Gala-Form befindet sich aktuell Raphael Guerreiro, der auch in der Münchener Arena auf der linken Außenbahn beginnen wird. 

Angriff

Kaum zu bremsen war Dortmunds Wirbelwind Christian Pulisic im Top-Spiel am Niederrhein, holte unter anderem den Elfmeter zur zwischenzeitlichen Führung heraus. Damit hat er beste Karten, auch in München von Beginn an für Offensivakzente zu sorgen. Nach seinem Muskelfaserriss hat Marco Reus bereits fast seine alte Form erreicht und greift über die linke Seite an. Im Zentrum führt kein Weg an Pierre-Emerick Aubameyang vorbei, der allerdings nach zwei DFB-Pokalspielen in dieser Saison noch auf seinen ersten Treffer wartet.

Verpassen Sie keine Nachricht zu Borussia Dortmund und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare