Top-Spiel gegen Bayern

Aufstellung: So spielt der BVB bei den Bayern

Borussia Dortmund - FC Bayern München
+
Marcel Schmelzer steht vor einem Comeback gegen die Bayern.

Dortmund - Bei Borussia Dortmund sind zwei Abwehrspieler wohl wieder einsatzbereit. So könnte die Startelf des BVB beim FC Bayern München aussehen.

Update 8. April:

Der BVB läuft im Top-Spiel gegen den FC Bayern München im 3-4-2-1-System auf. Die Defensive Deierreihe bilden Matthias Ginter, Sokratis und Marc Bartra. Im zentralen defensiven Mittelfeld zieht Gonzalo Castro die Strippen. Vor ihm bilden Felix Passlack, Raphael Guerreiro und Marcel Schmelzer das zentrale Mittelfeld.

Die Offensiven-Außenpositionen bilden Christian Pulisic und Ousmane Dembélé. Im Sturmzentrum geht wie gewohnt Angreifer Pierre-Emerick Aubameyang (25 Treffer) auf Torejagd.

Die Aufstellung vom BVB im Überblick:

Bürki - Ginter, Sokratis, Bartra - Passlack, Castro, Guerreiro, Schmelzer - Pulisic, Dembélé - Aubameyang

So laufen die Bayern auf:

Ulreich - Lahm, Boateng, Martinez, Alaba - Alonso, Vidal - Robben, Thiago, Ribery - Lewandowski

Vor dem Prestige-Duell am Samstag beim FC Bayern München (ab 18.30 Uhr/bei uns im Live-Ticker) stehen zwei Defensivspieler bei Borussia Dortmund vor der Rückkehr in die Startelf. 

In der Offensive hat BVB-Trainer Thomas Tuchel die Qual der Wahl. Wir blicken auf die mögliche Startaufstellung.

Verletzte

Mario Götze wird das Duell mit seinem Ex-Verein FC Bayern verpassen. Der 24-Jährige laboriert an einer Stoffwechselerkrankung, die ihn voraussichtlich noch bis zum Ende der Saison außer Gefecht setzen wird. Auch auf Sebastian Rode (Leisten-Operation), Marco Reus (Muskelfaserriss) und André Schürrle (Prellung am Fußgelenk) wird Tuchel verzichten müssen. 

Sperren

Kein Dortmunder ist gesperrt. 

Tor

Roman Bürki ist Tuchels Nummer eins und wird auch beim Rekordmeister zwischen den Pfosten stehen. Seine Bilanz gegen den FCB ist völlig ausgelichen. In fünf Ligaspielen holte er zwei Siege und musste zwei Niederlagen hinnehmen, eine Partie endete mit einem Remis. Im Schnitt kassierte der 26-Jährige zwei Gegentore pro Partie.

Abwehr

BVB-Kapitän Marcel Schmelzer dürfte nach seinen überstandenen Rückenproblemen wieder in die Startaufstellung und damit auf die linke Außenbahn zurückkehren. Ebenso wird Sokratis nach seiner Gelbsperre wieder ins Abwehrzentrum rücken. 

Marc Bartra sollte die Dreier-Abwehrkette, doch sein Einsatz ist laut Tuchel fraglich. Matthias Ginter und Sven Bender wären die ersten Alternativen für Tuchel.

Auf der rechten Außenposition hat Lukasz Piszczek die besten Einsatzchancen.

Mittelfeld

Auch wenn Shinji Kagawa sich beim 3:0 gegen den Hamburger SV mit einem Treffer und einer Vorlage in herausragender Form präsentierte, muss sich der Japaner wohl mit einem Platz auf der Bank begnügen, wenn Tuchel auf die Defensive Fünferkette setzt. Zumal der Japaner auch angeschlagen war.

Im zentralen Mittelfeld bildet Gonzalo Castro die Kreativzentrale. Castro tankte gegen den HSV durch seinen direkt verwandelten Freistoß Selbstvertrauen. Neben Castro hat Tuchel nach dem verletzungsbedingten Ausfall von Julian Weigl mehrere Alternativen. Die spielstarken Raphael Guerreiro oder Nuri Sahin könnten zum Einsatz kommen. Die defensiveren Varianten wären Sven Bender und Matthias Ginter.

Auf den beiden offensiven Außenpositionen hat Tuchel viele Optionen. Gegen Hamburg sorgte Emre Mor bei seinem Startelfdebüt für viel Wirbel. Dennoch hat US-Boy Christian Pulisic - der gegen Hamburg zunächst eine Pause bekam und eingewechselt wurde - wohl seinen Startplatz auf der linken Außenbahn sicher.

Auf der rechten Offensivseite ist aktuell Ousmane Dembélé gesetzt, der mit seinen Tempodribblings Lücken in die Bayern-Defensive reißen soll.

Angriff

Maskenjubel hin oder her - Sportlich führt kein Weg an Pierre-Emerick Aubameyang vorbei. 25 Treffer in 25 Bundesligaspielen zeugen von der herausragenden Saison. Damit rangiert "Auba" vor Bayerns Robert Lewandowski (24 Tore) und Anthony Modeste (1. FC Köln/22) auf Platz eins in der Torschützenliste. 

Wie die Startaufstellung des FC Bayern aussehen könnte, haben unsere Kollegen von tz.de für Sie zusammengefasst.

Verpassen Sie keine Nachricht zu Borussia Dortmund und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare