Steckt da mehr dahinter?

Klopp schwärmt von Götze: „Immer noch Weltklasse-Fußballer“

+
Unter Jürgen Klopp wurde Mario Götze beim BVB zum gefragten Kicker.

Liverpool - Gemeinsam feierten Jürgen Klopp und Mario Götze bei Borussia Dortmund große Erfolge. Nun schwärmte der Liverpool-Trainer von seinem ehemaligen Spieler.

Update vom 31. Dezember 2016: Am letzten Tag des Jahres gibt es noch einen Highlight in der englischen Liga: Wir haben bereits zusammengefasst, wie Sie das Premier-League-Spiel FC Liverpool gegen Manchester City im Live-Stream sehen können.

Jürgen Klopp rechnet fest mit einem dauerhaften Leistungssprung von Mario Götze bei seinem früheren Club Borussia Dortmund. „Mario hat sich oft in ungünstigen Momenten verletzt und ist insgesamt noch nicht so richtig in den Rhythmus gekommen“, sagte der Coach des FC Liverpool der „Bild am Sonntag“ über den Fußball-Weltmeister. „Aber in Mario Götze schlummert nach wie vor dieser Weltklasse-Fußballer. Das kann man nicht verlernen, das ist wie Fahrradfahren.“

Götze war im vergangenen Sommer vom FC Bayern München zum BVB zurückgekehrt, konnte die Erwartungen aber noch nicht vollends erfüllen. „Die nächste Herausforderung für Mario wird sein, wieder Konstanz hineinzubekommen“, sagte Klopp. „Ich bin sicher: Das schafft er, da muss sich keiner Sorgen machen.“

Dortmund schaffte diese Saison bislang zwar in der Champions League als Gruppensieger den Sprung ins Achtelfinale, liegt in der Bundesliga jedoch lediglich auf Rang sechs. Dass man damit nicht zufrieden sei, „ist doch völlig normal“, sagte Klopp. „Aber ich weiß, dass die handelnden Personen extrem cool sind und die Sachen richtig einschätzen. Deshalb muss man sich jetzt auch keine großen Sorgen um den Verein machen.“

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare