Ur-Dortmunder

Großkreutz klagt gegen Uerdingen - Klub erhebt schwere Vorwürfe gegen Ex-BVB-Profi

Kevin Großkreutz klagt gegen seinen Arbeitgeber KFC Uerdingen. Es geht um Gehalt. Doch der Klub erhebt schwere Vorwürfe gegen den Ex-BVB-Profi.

  • Kevin Großkreutz klagt gegen den KFC Uerdingen.
  • Dem langjährigen Profi von Borussia Dortmund geht es um Gehaltszahlungen.
  • Der Drittligist erhebt dabei schwere Vorwürfe gegen Großkreutz.

Hamm - Kevin Großkreutz (32) zieht vor Gericht. Der langjährige Profi von Borussia Dortmund klagt gegen seinen aktuellen Arbeitgeber KFC Uerdingen. Die beiden Partien treffen sich am 17. September vor dem Arbeitsgericht Krefeld zu einem Gütetermin.

NameKevin Großkreutz
Geboren19. Juli 1988 in Dortmund
Gehalt 1,2 Millionen Euro (2012)
Aktuelles TeamKFC Uerdingen

„Es ist zutreffend, dass der KFC Uerdingen und Kevin Großkreutz eine rechtliche Auseinandersetzung führen“, bestätigte der Drittligist am Sonntag auf Nachfrage der Deutschen Presse-Agentur. Zuvor hatte die Bild berichtet. Es gehe in dem Disput um Gehaltszahlungen.

Kevin Großkreutz: SV Darmstadt 98, Trainingsauftakt, im Merck-Stadion am Böllenfalltor

Großkreutz klagt gegen Uerdingen - KFC erhebt schwere Vorwürfe

Allerdings macht der KFC in seiner Stellungnahme Großkreutz schwere Vorwürfe. Er sei als einiger Spieler der Mannschaft des KFC Uerdingen nicht bereit gewesen, „den Verein im Zuge der großen Herausforderungen durch die Corona-Pandemie zu unterstützen und entlasten“, heißt es seitens des Klubs: „Trotz monatelanger Gespräche mit dem Spieler und seinem Berater war es nicht möglich, eine Einigung zu erzielen.“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

👊🏻💯 #vaterundtochter

Ein Beitrag geteilt von Kevin (@fischkreutz) am

Großkreutz hat beim KFC Uerdingen noch einen Vertrag bis zum Sommer 2021. Der 32 Jahre alte Dortmunder nimmt zwar noch am Training des Drittligisten teil, spielt sportlich aber keine Rolle mehr.

Dennoch kommt Großkreutz noch für den KFC zum Einsatz - wie etwa im Testspiel von Uerdingen beim Dortmunder Revier-Rivalen Schalke 04, wo Großkreutz beim Sieg per Elfmeter erfolgreich war. (WA/dpa)

Rubriklistenbild: © Uwe Anspach/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare