Nach dem Bruch des Sprunggelenks

Julian Weigl erfolgreich operiert

+
Julian Weigl wurde erfolgreich am Sprunggelenk operiert. 

Dortmund - Nationalspieler Julian Weigl ist nach seinem Bruch des Sprunggelenks, den er sich in der Partie beim FC Augsburg (1:1) zugezogen hatte, am Donnerstag operiert worden.

Fußball-Nationalspieler Julian Weigl ist nach seinem Bruch des Sprunggelenks am Donnerstag operiert worden. Nach Angaben seines Vereins Borussia Dortmund wurde der Eingriff im Klinikum Westfalen in Dortmund-Brackel vorgenommen. Der Bundesligist geht nach Auskunft der Ärzte davon aus, dass der 21 Jahre alte Mittelfeldspieler dem BVB drei bis vier Monate fehlen wird. 

Weigl hatte sich den Bruch am vergangenen Samstag im Spiel beim FC Augsburg zugezogen. Danach hatte Trainer Thomas Tuchel gesagt, den Ausfall Weigls könne das Team nicht eins zu eins kompensieren.

Verpassen Sie keine Nachricht zu Borussia Dortmund und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare