Ex-Bundestrainer übernimmt Hertha BSC

Klinsmann gegen den BVB auf der Bank

Jürgen Klinsmann übernimmt wohl das Traineramt bei Hertha BSC und wird gegen den BVB seine Premiere feiern.
+
Jürgen Klinsmann übernimmt wohl das Traineramt bei Hertha BSC und wird gegen den BVB seine Premiere feiern.

Vor dem Heimspiel gegen Borussia Dortmund wechselt Hertha BSC seinen Trainer. Ex-Bundestrainer Jürgen Klinsmann übernimmt. Auch sein Assistent hat Bundesliga-Erfahrung.

Berlin - Jürgen Klinsmann wird bis Saisonende Trainer beim Fußball-Bundesligisten Hertha BSC. Assistent des ehemaligen Bundestrainers wird nach Bild-Informationen der frühere Werder-Coach Alexander Nouri. Klinsmann feiert seine Premiere am Samstag im Heimspiel gegen Borussia Dortmund (15.30 Uhr/bei uns im Live-Ticker). Zuerst hatte die Bild berichtet.  

Der Verein bestätigte kurz darauf am Mittwochvormittag die Trennung vom bisherigen Trainer Ante Covic. "Die Entscheidung ist uns ungeheuer schwergefallen, denn Ante ist seit mehr als 20 Jahren Teil von Hertha BSC", wird Manager Michael Preetz in einer Mitteilung zitiert: "Er hat den Job als Cheftrainer der Profimannschaft seit Sommer mit sehr viel Leidenschaft, Fachwissen und Akribie gelebt. Letztlich waren wir mit Blick auf die Entwicklung und die letzten Resultate der Meinung, dass Handlungsbedarf bestand. Wir bedauern diese Entwicklung."

Die Berliner hatten zuletzt vier Liga-Niederlagen in Serie kassiert und waren auf Platz 15 abgestürzt. Klinsmann war vor kurzem in den Aufsichtsrat von Hertha eingezogen und gilt als Bevollmächtigter von Investor Lars Windhorst. Klinsmann wird im Rahmen einer Pressekonferenz am Mittwochnachmittag offiziell vorgestellt.

Wunschkandidat steht nicht zur Verfügung

Der bisherige Coach Ante Covic hatte sich nach der 0:4-Niederlage beim FC Augsburg am Sonntag noch kämpferisch gegeben. "Aufgeben gibt es nicht in meinem Leben. Einfach kann jeder", hatte Covic am Rande des Auslaufens am Montag gesagt.

Da Niko Kovac, Wunschkandidat bei den Berlinern und den Fans, kurzfristig nicht als Chefcoach der Berliner zur Verfügung stand, springt nun Klinsmann mit Nouri ein. Nouri war zuletzt Trainer beim damaligen Zweitligisten FC Ingolstadt und zuvor beim Bundesligisten Werder Bremen.

dpa/WA

Verpassen Sie keine Nachricht zu Borussia Dortmund und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare