Wechsel-Gerüchte um das Wunderkind

BVB-Talent Jude Bellingham zum FC Chelsea? Club verrät seine Transfer-Strategie

Jude Bellingham BVB Trikot
+
BVB-Neuzugang Jude Bellingham sieht sich um. Die Devise von FC Chelsea im Transfer-Poker um den Youngster heißt abwarten.

Neue Transfer-Gerüchte um die jungen Wilden des BVB: Der FC Chelsea erregt Aufmerksamkeit mit einer Strategie für einen Wechsel von Jude Bellingham.

Von der Insel tönen wieder Transfer-Gerüchte. Diesmal geht es allerdings nicht um BVB-Star Jadon Sancho und Manchester United, sondern um den FC Chelsea, der an Jude Bellingham* (17) interessiert sein soll, berichtet RUHR24.de*.

Der britische Club legt interessante Details offen, wie sich der FC Chelsea einen Transfer mit BVB-Neuzugang Jude Bellingham vorstellen könnte*. Allerdings ist der Youngster nur die zweite Wahl des Trainers Frank Lampard (42).

Dieser blickt nämlich auf Declan Rice, ein Talent aus der eigenen Jugend. Momentan spielt der 21-Jährige bei West Ham United. Lukrativer könnte für den FC Chelsea allerdings sein, auf Jude Bellingham zu warten. *RUHR24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare