U21-Europameister kommt von Hoffenheim

Es ist fix: Jeremy Toljan wechselt zu Borussia Dortmund

+
Jeremy Toljan.

Nun ist er eingetütet, der Wechsel: Jeremy Toljan trägt in Zukunft Schwarz-Gelb. Das bestätigte Borussia Dortmund am Mittwochvormittag auf seiner Facebook-Seite.

Dortmund - Bundesligist Borussia Dortmund hat sich wie erwartet die Dienste des U21-Europameisters Jeremy Toljan gesichert. Der Außenverteidiger wechselt vom Ligarivalen 1899 Hoffenheim zum DFB-Pokalsieger. Die Ablösesumme für den 23-Jährigen, der sechs Jahre das TSG-Trikot getragen hat, beträgt nach SID-Informationen sieben Millionen Euro. Zudem gibt der BVB sein Eigengewächs Felix Passlack an die Kraichgauer ab. Der 19-Jährige wird für zwei Jahre nach Hoffenheim ausgeliehen.

"Wenn man einen Spieler wie Jeremy so lange begleitet, dann schwingt bei einem Abschied ohne Zweifel eine große Portion Wehmut mit. Jeremy hat das komplette TSG-Ausbildungsprogramm genossen, auf und außerhalb des Platzes - und hat sich von einem großen Talent zu einem gestandenen Bundesligaspieler entwickelt", sagte Hoffenheims Sportdirektor Alexander Rosen: "Und es gehört einfach auch zu den Grundlagen unserer Arbeit, dass wir Spieler zu einem passenden Zeitpunkt unter Berücksichtigung von wirtschaftlichen Faktoren an andere Klubs abgeben."

sid

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.