Sorgenkind bei Borussia Dortmund

Sancho-Knoten jetzt geplatzt? So will Edin Terzic den BVB-Star wieder in Form bringen

Jadon Sancho BVB Borussia Dortmund
+
Jadon Sancho trifft wieder für den BVB. Im DFB-Pokal gegen Eintracht Braunschweig erzielte der Engländer einen Treffer, Trainer Edin Terzic will den Dortmund-Star wieder in Form bringen.

Jadon Sancho spielt bislang keine gute Saison bei Borussia Dortmund. Doch unter Trainer Edin Terzic läuft es besser für ihn. Der BVB-Coach hat einen genauen Plan.

Dortmund – Jadon Sancho hat bei Borussia Dortmund aktuell keinen leichten Stand. Die vielen Gerüchte um einen möglichen Wechsel im Sommer 2020 sowie ein Corona-Eklat, weil er in England an einer Party teilnahm, machen dem BVB-Star wohl zu schaffen. Der 20-Jährige ist das Sorgenkind der Schwarz-Gelben, wie RUHR24.de* berichtet.

Doch das DFB-Pokal-Spiel am Dienstagabend (22. Dezember) könnte dem Engländer Auftrieb geben. Er schoss ein Tor und bereitete einen Treffer vor. Ist der Sancho-Knoten jetzt geplatzt? Edin Terzic will den BVB-Star wieder in Form bringen*. Dafür hat der Trainer einen genauen Plan. *RUHR24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare