Geplatzter Wechsel zu Manchester United

BVB-Star Sancho spricht über Wechsel-Gerüchte: „Ich versuche, ...“

Viel Wirbel gab es im Transfer-Sommer um Jadon Sancho: Jetzt spricht der Flügelflitzer über die Gerüchte eines Wechsels zu Manchester United.

  • Borussia Dortmund hat ein Machtwort gesprochen: Jadon Sancho bleibt Teil des BVB-Kaders.
  • Ein Wechsel zu Manchester United kam im Sommer nicht zustande.
  • Nun hat sich der Flügelflitzer erstmals selbst zu den Transfer-Gerüchten geäußert.

Hamm - Es verging kaum ein Tag ohne eine neuer Wasserstandsmeldung. Der Transfer von Jadon Sancho (20) vom BVB zu Manchester United stehe kurz bevor. Die Klubs seien in Gesprächen. Eine Annäherung sei in Sicht. So in etwa lautete die tägliche Nachrichtenlage mit Blick auf den begehrten englischen Flügelflitzer.

Name Jadon Sancho
Geboren 25. März 2000 in Camberwell, London, Vereinigtes Königreich
Größe 1,80 Meter
Gewicht76 kg

Doch es kam anders: Weil Manchester United sich nicht an eine Frist hielt, sprachen die Bosse von Borussia Dortmund ein Machtwort: Sancho bleibt beim BVB, der den Vertrag mit dem Nationalspieler sogar bereits im Vorfeld heimlich bis 2023 verlängert hatte.

Jadon Sancho steht beim BVB noch bis zum 30.06.2023 unter Vertrag.

BVB-Star Sancho spricht über Transfer-Gerüchte im Sommer: „Ich versuche, ...“

Auch wenn einige Experten noch immer nicht an ein vorläufiges Ende der Transfer-Gerüchte glauben, ist es deutlich ruhiger geworden. Der BVB plant mit Sancho für die Saison 2020/21.

Und Sancho? Der Flügelflitzer hielt sich in den vergangenen Wochen stets bedeckt - bis jetzt. Der Offensivspieler von Borussia Dortmund hat sich erstmals zu den Gerüchten und den Trubel um seine Person im Sommer geäußert.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Preseason vibes...

Ein Beitrag geteilt von Jadon Sancho (@sanchooo10) am

Angesprochen auf den Trubel - ohne dass Manchester United erwähnt wird -, erklärte Sancho im Interview mit Soccerbible: „Ich versuche, nicht zu viel auf die Medien zu schauen. Denn ich denke: Sobald du damit anfängst, wäre es leicht, sich davon mitreißen zu lassen.“

Ziel von Sancho für Saison 2020/21? BVB darf hoffen

Für den englischen Nationalspieler gehe es darum, „nicht auf solche Dinge zu schauen und mich nur darauf zu fokussieren, das Bestmögliche auf dem Platz zu leisten. Besonders im Training. Für mich geht es darum, sich jeden einzelnen Tag zu verbessern.“ Sancho versicherte, nicht auf derartige Störgeräusche zu achten.

Von Trotz oder Ärger ob des geplatzten Wechsels in die Premier League war bei Sancho in der bisherigen Sommer-Vorbereitung des BVB nichts zu sehen. Der Engländer hing sich voll rein - und hat einiges vor. Mit Borussia Dortmund. Auf die Frage, was in der Saison 2020/21 von ihm zu erwarten sei, antwortete Sancho: „Für mich ... ein Wort: Großes!" Beim BVB hätten sie sicherlich nichts dagegen.

Rubriklistenbild: © David Inderlied/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare