Hummels: Wir legen eine Schüppe drauf

+
Mats Hummels

TURIN - Beim 1:2 in Turin brachte sich der BVB durch überflüssige Patzer in der Abwehr um den Lohn. Dennoch sieht Weltmeister Mats Hummels im Interview auch in diesem Mannschaftsteil Fortschritte.

Von Heinz Büse

Der BVB hat durch zwei dumme Gegentore verloren. Ärgern Sie sich, weil eigentlich mehr drin war?

Hummels: Natürlich wäre heute mehr drin gewesen. Aber wir haben die Aussicht, mit einem 1:0 weiter zu kommen. Das ist völlig in Ordnung. Wir haben gezeigt, dass wir im Rückspiel auf keinen Fall Außenseiter sind. Deswegen bin ich nicht übermäßig traurig.

Vor allem in der 1. Halbzeit lief es nicht schlecht ...

Hummels:  Dass es nach der ersten Halbzeit 1:2 stand, war schon ärgerlich. Weil wir in dieser Phase ein gutes Spiel gezeigt haben. Man hat gemerkt, dass die gegnerische Mannschaft und das Stadion ein bisschen nervös wurden.

Was erwartet der BVB im Rückspiel?

Hummels: Wir sollten nicht in Rückstand geraten. Dann werden sie Beton anrühren, das wird dann schwierig. Aber das sind ja noch ein paar Wochen hin. Das hat aktuell erst mal nicht die höchste Priorität. Bis dahin haben wir noch einige schwere Aufgaben vor uns.

Taugt diese Partie gegen Turin als Mutmacher auch für die Bundesliga?

Hummels: Wir bringen unseren Fußball seit einigen Wochen wieder auf den Platz. Heute war es okay, nicht mehr und nicht weniger. Ich denke, dass wir im Derby am Samstag gegen Schalke noch mal eine Schüppe drauflegen können und werden.

Ist die Abwehr immer noch die große Problemzone?

Hummels: Im Großen und Ganzen steht das Defensivgerüst wieder. Aber es gibt immer noch kleine Wackler. Wir lassen eigentlich wenig zu. Aber die Chancen gegen uns sind dann meistens hochkarätig. Das wollen wir noch verbessern.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare