BVB-Sieg in der Europa League

Glückwünsche an Schmelzer bringen Hummels Fan-Zoff ein

+
Kickten sieben Jahre lang zusammen beim BVB: Marcel Schmelzer (links) und Mats Hummels.

Via Twitter freute sich Ex-Borusse Mats Hummels für seinen langjährigen BVB-Kollegen Marcel Schmelzer, der das wichtige Tor in der Europa League bei Atalanta Bergamo erzielte. Den Bayern-Fans schmeckt das gar nicht.

Sieben Jahre lang trug Mats Hummels das Trikot von Borussia Dortmund. Eine lange Zeit, die keiner so schnell vergisst. Und in der viele Freundschaften entstanden sind.

Da ist es erst einmal gar nicht so schlimm, dass der Innenverteidiger des FC Bayern seinem langjährigen Kollegen zu seinem wichtigen Ausgleichstreffer zum 1:1-Endstand bei Atalanta Bergamo gratulierte, durch den der BVB sich doch noch für das Achtelfinale der Europa League qualifizierte.

"Hummels reagierte bei Twitter mit "SCHMELLEEEEEEEEEE" und stellte ein Emoji mit zwei Herzen in den Augen dazu.

Hummels reagiert

Das kam bei den Anhängern des deutschen Rekordmeisters gar nicht gut an. "Der Typ ist mehr Doofmund als Bayer. Wie konnten die Bosse nur diese Zecke verpflichten. Es hätte viele gleichwertige Spieler gegeben", lautete nur eine der Reaktionen in dem sozialen Netzwerk.

Hummels antwortete anschließend so: "Ich liebe das Internet, wo Leute dir erzählen wollen, dass du dich nicht mit jemanden freuen darfst, mit dem du so viele Jahre zusammengespielt hast. Gute Nacht.“ Ergänzt mit zwei Lach-Smileys.

Hummels kickte vor seinem Wechsel zu Bayern München sieben Jahre beim BVB - gemeinsam mit Schmelzer.

Verpassen Sie keine Nachricht zu Borussia Dortmund und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare