BVB rät Fans bei Trip nach Griechenland zu Vorsicht

+

Dortmund - Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund fürchtet im Rahmen des Europa-League-Spiels bei PAOK Saloniki im Oktober gewalttätige Übergriffe und hat seinen Fans daher Verhaltensempfehlungen für die Reise nach Griechenland gegeben.

So sollen sich die BVB-Anhänger nach Möglichkeit nicht in schwarz-gelber Vereinskleidung in der Stadt aufhalten. Diesen und andere Hinweise veröffentlichte der Klub auf seiner Internetseite.

Hintergrund der Vorsichtsmaßnahmen ist die Fanfreundschaft, die einige BVB-Fangruppen zu den Anhängern von Aris Saloniki pflegen, dem ebenfalls schwarz-gelben Rivalen von PAOK. In der Vergangenheit war es bei den Stadtderbys regelmäßig zu gewalttätigen Auseinandersetzungen gekommen. „Viele Fans von PAOK sehen unsere Fans als ’Brüder’ von Aris an“, teilte der BVB mit, „es steht zu befürchten, dass sich dieser Konflikt auch auf unsere Fans ausweitet.“

Dass der BVB wohl im Aris-Stadion trainieren wird, könne ebenfalls zu Spannungen beitragen. Das Spiel in Saloniki ist am 1. Oktober die erste Auswärtspartie der Dortmunder in Gruppe C. - sid

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare