Topspiel am Samstag

BVB gegen Hertha: Ibisevic-Ausraster, Last-Minute-Treffer und blutige Nase

+
"Ich gucke mir das jetzt noch mal an und dann fliegst du", könnte Schiedsrichter Tobias Welz in dieser Situation zu Vedad Ibisevic (rechts) gesagt haben beim Spiel Hertha BSC gegen BVB.

Borussia Dortmund hat in mit 3:2 (0:1) Berlin gewonnen. Der BVB-Sieg gegen Hertha bot viel: Dafür sorgten nicht nur der Ibisevic-Ausraster und das Tor von Marco Reus.

Berlin – Marcel Schmelzer stand beim 3:2-Auswärtssieg des BVB in Berlin nicht auf dem Platz – wobei am Ende schon. Kurz vor Schluss. Dafür sah er die Gelbe Karte. Warum? Im Routinier erwachte der Beschützerinstinkt zum Leben. Wutentbrannt rannte er auf den Platz: Denn Vedad Ibisevic hatte BVB-Keeper Roman Bürki mit einem Ball abgeworfen.

Der eingewechselte BSC-Stürmer wollte wohl den Abstoß beschleunigen, Bürki hatte aber bereits einen Ball vor sich liegen. Die Nerven lagen blank beim Berliner. Zuvor hatte nämlich noch Marco Reus für die Gäste auf 3:2 erhöht. In der Nachspielzeit. Der Treffer sorgte übrigens für eine blutige Nase – doch dazu später mehr.

Bürki mit Ball abgeworfen

Ibisevic also, eine zweiten Ball in der Hand, stemmte sich in bester Handball-Manier in den Rasen. Das linke Bein nach vorn, ausholen, mit der Schulter rum: und bumm! Das Leder klatschte in Bürkis Gesicht, der sich gerade bückte, um den anderen Ball richtig zu platzieren.

Kommentar: Der BVB braucht "Schmelle"

Helle Aufregung, Rudelbildung, Schmelzer mittendrin. Schiedsrichter Tobias Welzs schaute sich die Szene noch einmal im TV an, zückte dann die Rote Karte für Ibisevic – und die Gelbe für Schmelzer, weil der sich eingemischt hatte.

Blutige Nase nach Jubel

Und die blutige Nase? Die hatte kein Spieler. Auch kein Fan. Sondern ein Mitarbeiter von Borussia Dortmund. Ein Taschentuch auf die Nase drückend erklärte er später auch, wie es dazu gekommen war. "Beim 3:2 hat Edin (Co-Trainer Terzic, Anm. d. Red.) mich erwischt", sagte der Mitarbeiter. Terzic hatte überschwänglich gejubelt beim Last-Minute-Treffer von Marco Reus. Für den Einsatz gab es aber auch immerhin drei Punkte.

Lesen Sie auchMit Bruun Larsen im Sturm! So startete Borussia Dortmund in Berlin

BVB gewinnt gegen Hertha BSC: Hier gibt's die Bilder aus Berlin

Verpassen Sie keine Nachricht zu Borussia Dortmund und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare