Borussia Dortmund

Ersatz für Sancho: BVB hat wohl "sehr seriöse Option"

Sollte Jadon Sancho den BVB verlassen, hat Borussia Dortmund ein spanisches Mega-Talent als Ersatz ins Visier genommen. Das Interesse an einem Transfer sei groß.

  • Borussia Dortmund baggert an einem spanischen Supertalent.
  • Der BVB hat Ferrán Torres vom FC Valencia ins Visier genommen.
  • Seine Ablöse ist jedoch enorm. Ein Verkauf von Jadon Sancho könnte die Tür öffnen.

Update vom 21. April, 10.53 Uhr: Sollte Jadon Sancho (20) den BVB im Sommer tatsächlich verlassen, hat der Klub offenbar bereits vorgesorgt. Denn für Borussia Dortmund sei Ferran Torres (20) "eine sehr seriöse Option", wie Sky berichtet.

Der Spanier steht noch bis Sommer 2021 beim FC Valencia unter Vertrag, der eine Ausstiegsklausel in Höhe von 100 Millionen Euro beinhalten soll. So viel müsste der BVB dem Bericht zufolge aber nicht bezahlten mindestens jedoch 50 bis 60 Millionen Euro.

Auch der FC Bayern und Real Madrid werden als Interessenten für Ferran Torres genannt. Ein Pluspunkt für Borussia Dortmund sei, dass der Flügelflitzer dort realistischer Chancen auf einen Stammplatz hätte und sich so bei einem Top-Klub weiterentwickeln kann.

BVB baggert an Ferran Torres - Transfer von Jadon Sancho als Türöffner?

Dortmund - Die Planungen für die Zukunft stocken im Fußball in beinahe allen Bereichen. Die Fortsetzung des Spielbetriebs in naher Zukunft steht auf der Kippe, die Klubs stehen besonders aus finanzieller Sicht aufgrund der Corona-Krise vor Mammutaufgaben.

BVB-Lizenzspielleiter Sebestian Kehl hatte gegenüber dem Kicker betont, die Krise würde in diesem Sommer "deutliche Auswirkungen auf den Markt zeigen". Jedoch könnte es einige Ausnahmen geben, besonders bei Borussia Dortmund.

Ferrán Torres: BVB baggert an Spanier mit Mega-Klausel

Ein Verkauf von Superstar Jadon Sancho steht nach wie vor im Raum. Gleich mehrere englische Top-Klubs sollen nach wie vor starkes Interesse am BVB-Flügelspieler signalisieren und zudem bereit sein, die geforderte Ablösesumme in dreistelliger Millionenhöhe zu zahlen.

Sancho, der im Sommer 2017 für knapp acht Millionen Euro von Manchester City nach Dortmund kam, würde dem BVB damit nicht nur die Vereinskassen füllen, sondern auch den Weg frei für die Verpflichtung des nächsten Top-Talents frei machen.

Ferrán Torres: Verkauf von Jadon Sancho könnte die Tür öffnen

Denn Informationen von Spox und Goal buhlt der BVB um FC Valencias Juwel Ferrán Torres. Demnach sollen die Verantwortlichen von Borussia Dortmund bereits zu Jahresbeginn ihr Interesse am 20-jährigen Rechtsaußen signalisiert haben.

Der Vertrag von Ferrán Torres beim FC Valencia läuft noch bis zum Sommer 2021. Eine Vertragsverlängerung sei derzeit unwahrscheinlich, heißt es. Will der aktuelle Tabellen-Siebte noch eine ordentliche Ablöse einstreichen, so muss er im Juli verkaufen.

Ferrán Torres: Supertalent schießt Spanien zum EM-Titel - Highlights im Video

Das Preisschild von Ferrán Torres ob des großen Interesses von Manchester United, Juventus Turin, Atletico Madrid und dem FC Bayern ist enorm. Rund 100 Millionen Euro fordert der FC Valencia für Torres, der in der laufenden Spielzeit je vier Tore und Vorlagen und 25 Einsätzen erzielte. Aufgrund der Coronakrise könnte der Wert noch sinken. 

Zwar sind auch die Bayern im Rennen um den Außenstürmer, allerdings sei eine Umsetzung abhängig von der Personalie Leroy Sané, der auf dem Sprung von Manchester nach München zu sein scheint. Ohnehin sei der Draht von Torres zu Borussia Dortmund "am engsten", heißt es laut Spox.

Was Torres drauf hat, bewies er bei der U19-Europameisterschaft in Armenien, als er sein Land mit einem Doppelpack im Finale zum Titel schoss.

Rubriklistenbild: © dpa / picture alliance

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare