An Bahnhof

Vermummte BVB-Fans attackieren Wolfsburg-Supporter

+
Angriff am Bahnhof: Vermummte BVB-Fans sollen Anhänger vom VfL Wolfsburg attackiert haben.

An einem Bahnhof ist es zu einem Zwischenfall gekommen. Fans von Borussia Dortmund haben Anhänger vom VfL Wolfsburg angegriffen. Polizeikräfte verhindern Schlimmeres.

Hannover - Dutzende vermummte Fans von Borussia Dortmund haben am Samstag am Bahnhof Porta Westfalica einen Zug mit Anhängern des VfL Wolfsburg angegriffen. Wie ein Polizeisprecher dem SID bestätigte, warteten 200 Dortmunder auf dem Weg zum Spiel bei Hannover 96 auf das Eintreffen des Zuges, der unter anderem mit Gegenständen beworfen wurde.

"Bundespolizisten, die den Zug der Wolfsburger auf dem Weg zum Spiel bei Schalke 04 begleiteten, haben die Situation bereinigt", sagte der Sprecher. Es wurden Schlagstöcke und Tränengas eingesetzt, die Angreifer sind laut Ruhr Nachrichten den Ultra-Gruppen "The Unity" und "Desperados" zuzuordnen. Angaben über Verletzte gab es zunächst nicht.

Die Wolfsburg-Fans setzten ihre Fahrt fort, der Zug aus Dortmund wurde nach Hannover weitergeleitet. Dort wurden die BVB-Anhänger festgesetzt, es wurden Personalien aufgenommen. "Es gab Straftaten, es werden Ermittlungsverfahren eingeleitet", teilte der Sprecher mit.

sid

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.