Neuer Job?

Ex-BVB-Trainer Tuchel ist Favorit auf Heynckes-Nachfolge beim FC Bayern

+
Steht der ehemalige BVB-Trainer Tuchel bald beim FC Bayern an der Seitenlinie?

Von "Echte Liebe" zu "Mia san Mia"? Der ehemalige Dortmund-Coach Tuchel ist laut einem Medienbericht Top-Favorit auf den Trainerposten beim FC Bayern.

München - Thomas Tuchel steht auf der Wunschliste des FC Bayern offenbar ganz oben. Nach Informationen der Sport Bild soll der ehemalige Coach von Borussia Dortmund Jupp Heynckes im kommenden Sommer beerben. 

Tuchel (44) sei der Topfavorit, schrieb die Zeitschrift. Bereits vor der befristeten Rückkehr des Triple-Trainers war Tuchel (44) beim Fußball-Rekordmeister als Nachfolger von Carlo Ancelotti im Gespräch gewesen. 

Heynckes geht mit auf Trainersuche

Nachdem Heynckes zum vierten Mal als Bayern-Coach vorgestellt worden war, hatte Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge umgehend betont, dies sei keine Entscheidung gegen Tuchel gewesen. 

Laut Sport Bild sei Heynckes anders als 2013 bei der Verpflichtung von Pep Guardiola diesmal auch in die Suche nach seinem Nachfolger eingebunden. 

Auch Nagelsmann weiter Kandidat

Der 72-Jährige hatte gleich bei seiner Präsentation die Arbeit junger deutscher Trainer positiv hervorgehoben, dies wurde auch als Lob für Tuchel gewertet. Gehandelt wird weiterhin aber auch Julian Nagelsmann von 1899 Hofffenheim.

Verpassen Sie keine Nachricht zu Borussia Dortmund und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare