Vor Augsburg-Spiel

„Liebe BVB-Fans...“: Erling Haaland richtet emotionale Botschaft an die Fans

Borussia Dortmunds Stürmer Erling Haaland hat sich vor dem Spiel gegen den FC Augsburg mit einer emotionalen Botschaft an die Fans zu Wort gemeldet.

Hamm - Borussia Dortmunds Stürmer Erling Haaland hat sich vor dem Heimspiel gegen den FC Augsburg in den sozialen Medien zu Wort gemeldet. Den Fans dürfte seine Nachricht nicht gefallen haben. Der Grund: Der Norweger wird auch am Samstag nur von der Tribüne aus zusehen können.

NameErling Haaland
Geboren21. Juli 2000, Leeds, Vereinigtes Königreich
Größe1,94 Meter
Gewicht88 kg

Erling Haaland (BVB) verletzt: Stürmer sendet Botschaft - „Liebe BVB-Fans“

„Liebe BVB-Fans. Morgen kann ich nicht spielen. Ich bin verletzt. Ich komme gleich wieder zurück. Heja BVB“, schrieb Erling Haaland auf Twitter. Der Stürmer hatte in der vergangenen Woche beim Abschlusstraining vor dem Spiel gegen Borussia Mönchengladbach (0:1) einen Schlag abbekommen. Auch in der Champions League gegen Sporting Lissabon (1:0) musste Erling Haaland passen.

Am Freitag folgte dann die nächste schlechte Nachricht. „Erling wird noch einmal ausfallen. Er hat es versucht, musste das Lauftraining aber abbrechen. Die Schmerzen sind zu stark, es geht nicht“, sagte BVB-Trainer Marco Rose, der zudem in seiner Aufstellung auf Giovanni Reyna und Mahmoud Dahoud verzichten muss, am Freitag auf der Pressekonferenz.

Erling Haaland hat bereits die kommenden Termine während der Länderspielpause abgesagt und wird in Dortmund weiter an seinem Comeback arbeiten. „Wir werden Erling erst mal hierbehalten und schauen, wie wir die Tage nutzen können. Ich denke, Ruhe würde ihm auch ganz gut tun. Er reist nicht zur Nationalmannschaft“, so Marco Rose.

Erling Haaland (BVB) verletzt: Einsatz erst nach der Länderspielpause wieder möglich

Am Samstagnachmittag (15.30 Uhr/live im TV und Livestream) empfängt der BVB den FC Augsburg im Signal Iduna Park. Aufgrund der neuen Corona-Verordnung dürfen deutlich mehr Zuschauer ins Stadion. Am 16. Oktober ist dann Mainz 05 in Dortmund zu Gast - und Erling Haaland möglicherweise zurück auf dem Rasen.

Nutzen seine Ersatzleute die Chance in der Sturmspitze? Neuzugang Donyell Malen hatte unter der Woche in der Königsklasse den einzigen Tagestreffer erzielt. Youssoufa Moukoko hingegen wirkte am vergangenen Wochenende in Gladbach überfordert. Er wurde nach 57 Minuten für Ansgar Knauff ausgewechselt. „Er braucht Zeit. Wir müssen Geduld haben, er selbst mit sich auch, und dürfen keine Wunderdinge erwarten“, wurde Sportdirektor Michael Zorc von der WAZ zitiert.

Rubriklistenbild: © Mustafa Alkac/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare