1. wa.de
  2. Sport
  3. BVB 09

Haaland-Berater nimmt Gespräche auf: Top-Klub macht jetzt offenbar ernst

Erstellt:

Von: Sven Schneider

Kommentare

Verlässt Erling Haaland Borussia Dortmund im Sommer? Sein Berater Mino Raiola hat nun offenbar Transfer-Gespräche mit einem Top-Klub gestartet.

Hamm - Vieles deutet auf einen Abgang im kommenden Sommer hin. Zwar läuft Erling Haalands Vertrag bei Borussia Dortmund bis 2024, der allerdings enthält angeblich eine Ausstiegsklausel. Noch hat der aktuell verletzte BVB-Stürmer nicht deutlich Stellung bezogen zu einem möglichen Transfer. Klar ist aber: Im Hintergrund laufen Gespräche. Nun scheint ein Top-Klub ernst zu machen.

NameErling Haaland
Geboren21. Juli 2000, Leeds, Vereinigtes Königreich
Größe1,94 Meter

BVB: Erling Haalands Berater Mino Raiola startet Transfer-Gespräche mit PSG

„Er wird irgendwann eine Entscheidung treffen, und der Verein wird sich gut darauf vorbereiten. Dass wir uns alle wünschen, dass er bleibt, ist doch klar“, wird Borussia Dortmunds Trainer Marco Rose von der Sport Bild zitiert. Pro Verbleib im BVB-Kader oder doch kontra Schwarz-Gelb? Wie sich Erling Haaland entscheiden wird, lässt sich aktuell nur erahnen. Dass sich Borussia Dortmund aber auf einen drohenden Abgang vorbereitet, ist offensichtlich.

Mit Karim Adeyemi steht Erling Haalands möglicher Nachfolger wohl bereits fest. „Es kann gut sein, dass er sich im Sommer verändert. Ich habe auch mit Karim einen offenen Austausch. Seine Entscheidungen sollten mich bei der Verkündung also nicht überraschen“, sagte Karim Adeyemis Trainer Matthias Jaissle von RB Salzburg.

BVB: Beerbt Erling Haaland Kylian Mbappé bei PSG? Franzose will wechseln

Und Erling Haaland? Der kann sich seine Destination im kommenden Sommer wohl aussuchen. Spanien, England oder doch Frankreich? Wie die französische Sportzeitung L‘Equipe am Mittwoch berichtet, habe es bereits Gespräche zwischen Paris Saint-Germains Chef Nasser Al-Khelaifi und Haalands Berater Mino Raiola gegeben.

Dortmunds Erling Haaland jubelt über das 3:0.
BVB: Erling Haalands Berater Mino Raiola startet Transfer-Gespräche mit PSG © David Inderlied/dpa

Demnach könnte Erling Haaland in der französischen Hauptstadt an die Seite von Neymar und Lionel Messi rücken, sollte Kylian Mbappé den Scheich-Klub im Sommer in Richtung Real Madrid verlassen. Der Top-Stürmer ist im Sommer ablösefrei und soll gewillt sein, sich eine neue Herausforderung in Spanien zu suchen. Das möglicherweise bevorstehende Transfer-Karussell sorgt für eine brisante Konstellation, wie Ruhr24* berichtet.

BVB: Marco Rose nimmt Erling Haaland in Schutz - „Habe jeden Tag Kontakt“

Erling Haaland hatte Mitte Januar nach dem 5:1 des BVB gegen Freiburg seinen Unmut über die angebliche Forderung der Klubspitze zum Ausdruck gebracht, bis März seine Zukunft zu klären. „Erling ist ein gerade einmal 21 Jahre alter Mensch. Auch er hat mal einen emotionalen Tag, er geht nach dem Training nach Hause, ist alleine, liest vielleicht etwas, liest noch etwas und ist dann genervt“, nahm Marco Rose seinen Stürmer in Schutz.

In Sachen Transfer-Gespräche läge laut Marco Rose alles intern offen auf dem Tisch. „Ich habe jeden Tag Kontakt zu Erling und auch ein Gefühl für diesen Spieler und diesen Menschen. Ich weiß, wie lange sein Vertrag läuft. Ich weiß, was wie wann entschieden werden muss“, fügte Rose an. *Ruhr24 ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare