Ex-Berater klärt auf

Absage an Erling Haaland: Deswegen hat ein Top-Klub den BVB-Star abgelehnt

Erling Haaland im Trikot des BVB mit einer verzweifelten Geste.
+
BVB-Profi Erling Haaland ist bei vielen Fußballvereinen auf der Liste.

Ob ManU oder Real Madrid: Erling Haaland, Stürmer beim BVB, hat viele Interessenten. Überraschend also, dass ein Top-Club ihm den Laufpass erteilte.

Dortmund – Inzwischen macht Top-Scorer Erling Haaland regelmäßig für den BVB in der Bundesliga die Tore. Dabei hätte der junge Norweger vor einigen Jahren schon in der spanischen Primera División auflaufen können – für niemand geringeres als den FC Barcelona, berichtet RUHR24.de*.

Das zumindest berichtet der ehemalige Transfer-Berater der Katalanen, Ariedo Braida. Während er den Youngster damals schon auf dem Zettel hatte, haben die Verantwortlichen den Vorschlag abgelehnt. Der FC Barcelona hat Erling Haaland eine Absage erteilt – und hatte dafür seine Gründe. *RUHR24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare