Erfolgreiche Reha in Katar

Erling Haaland vor Comeback beim BVB: Terzic nennt Termin für Rückkehr

Borussia Dortmunds Stürmer Erling Haaland arbeitet hart für sein Comeback. Trainer Edin Terzic hat sich zum Heilungsverlauf geäußert und ein Datum genannt.

Update vom 21. Dezember, 13.18 Uhr: Ein letztes Mal trifft Borussia Dortmund am Dienstag in einem Pflichtspiel im Jahr 2020 an. Nicht mit dabei sein wird Stürmer Erling Haaland, der nach wie vor wegen seiner Verletzung außer Gefecht gesetzt ist. Dennoch gibt es gute Nachrichten beim BVB.

NameErling Haaland
Geboren21. Juli 2000 in Leeds (Vereinigtes Königreich)
Größe1,94 Meter
ElternAlf-Inge Haaland, Gry Marita Braut

Im DFB-Pokal gegen Braunschweig (20 Uhr/live im TV und Stream) könnte wohl erneut Youssoufa Moukoko Erling Haaland zum letzten Mal ersetzen. „Er ist komplett im Soll. Wir gehen davon aus, dass er im Januar direkt wieder dabei sein wird“, so Coach Edin Terzic. Im kommenden Jahr könnte dann ein neues Duo in Dortmund gegründet werden. „Wenn wir mal das Gefühl haben, dass wir beide - Erling und Youssoufa - auf dem Platz brauchen: ‚Warum nicht?‘“, so Terzic weiter.

Erling Haaland (BVB) vor Comeback: Edin Terzic nennt genauen Termin

Hamm - Bei Borussia Dortmund wird er schmerzlich vermisst: Erling Haaland verletzte sich Anfang Dezember, fehlt dem BVB seitdem wegen eines Muskelfaserrisses. Das Fußball-Jahr 2020 ist für den norwegischen Stürmer gelaufen.

Schnell kamen die Diskussionen auf: Braucht der BVB einen neuen Stürmer, weil die Schwarz-Gelben zu abhängig von Erling Haaland sind? Borussia Dortmund sah und sieht keinen Anlass für einen Winter-Transfer für die eigene Offensive.  

Erling Haaland (BVB) nach Verletzung vor Comeback: Instagram-Video lässt hoffen

Wie Sportchef Michael Zorc bereits betonte, glauben sie beim BVB an den erst 16 Jahre alten Youssoufa Moukoko. Der neue Trainer Edin Terzic setzte direkt in seinem ersten Spiel als Chefcoach auf Moukoko in der Startelf des BVB.

Und auch Erling Haaland selbst schwärmte jüngst in den höchsten Tönen von Youssoufa Moukoko und sagte etwa: „Er ist das größte Talent der Welt und hat eine tolle Karriere vor sich.“

Ohnehin wird es wohl nicht nötig sein, dass der BVB einen Nachfolger für Erling Haaland sucht - unabhängig von den drei Gründen, die BVB-Sportdirektor Zorc dafür nannte, von denen Ruhr24.de* berichtet. Denn der 20-Jährige hat seine Reha in Katar erfolgreich beendet. Er freut sich schon jetzt auf sein Comeback im Trikot von Borussia Dortmund.

Erling Haaland (BVB) beendet Reha in Katar erfolgreich - Vorfreude auf Comeback

„Die Einrichtungen und die Klinik-Mitarbeiter, die ich bei Aspetar getroffen habe, waren ausgezeichnet“, sagte Erling Haaland laut Mitteilung der Klinik. „Ich habe mich von meiner Verletzung erholt und freue mich darauf, bald wieder zu spielen.“ 

Die Fans des BVB wie auch der neue Trainer Edin Terzic dürfen sich also schon bald wieder auf Partien mit Erling Haaland freuen. Zumal der Stürmer nun auf Instagram unter Beweis stellte, wie fit er wieder ist.

Erling Haaland lässt BVB-Fans mit Video auf Instagram hoffen

Haaland postete ein Video, das ihn im Vollsprint in Katar zeigte - unterlegt mit der Rocky-Titelmusik „Eye of the Tiger“ von der Band Survivor. „Always trying to be better than yesterday“, schrieb Erling Haaland dazu. Zu Deutsch: „Versuche immer, besser zu sein als gestern.“

Entsprechend positiv fielen die Kommentare unter dem Post auf Instagram aus - aber nicht nur von Fans des BVB. „Come to Barca“, „Come to Milan“ oder „Come to Real Madrid“ ist dort oft zu lesen. Immer wieder wird Erling Haaland mit diversen Top-Klubs in Verbindung gebracht. Bis 2024 steht es noch bei Borussia Dortmund unter Vertrag, in dem jedoch eine Ausstiegsklausel verankert sein soll, die 2022 greifen soll. Über die verheißungsvolle Video-Botschaft von Erling Haaland* berichtet Ruhr24.de*.

Offen ist auch, wer dann Trainer des BVB sein wird? Für den Sommer wird Marco Rose von Borussia Mönchengladbach als Nachfolger gehandelt. Der Coach der Fohlen hat sich bereits zu den Gerüchten geäußert. *Ruhr24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Rubriklistenbild: © Gregorio Borgia/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare