Ticket für Russland

Dieses BVB-Trio ist am Montag in der WM-Quali im Einsatz

+
Für Andrey Yarmolenko (links) und die Ukraine geht es gegen Kroatien um die WM-Teilnahme.

Drei Spieler müssen noch in der WM-Qualifikation antreten. Besonders wichtig ist die Partie mit Blick auf die WM in Russland für Andrey Yarmolenko und die Ukraine.

Dortmund - In der WM-Qualifikation ist ein Trio von Borussia Dortmund am Montagabend im Einsatz. Mit Spanien tritt Marc Bartra ab 20.45 Uhr in Israel an. Als Tabellenerster ist die spanische Nationalmannschaft bereits für die WM 2018 in Russland qualifiziert. 

Andrey Yarmolenko trifft mit der ukrainischen Auswahl auf das zweitplatzierte Kroatien (20.45 Uhr). Aktuell liegt die Ukraine auf Platz drei, Spitzenreiter Island ist aber nur zwei Zähler entfernt.

Türkei ohne Sahin

Keine Chancen auf eine WM-Teilnahme haben dagegen Ömer Toprak und die Türkei, die auf Finnland (20.45 Uhr) trifft. Nicht mit von der Partie wird Nuri Sahin sein, der wegen Rückenproblemen bereits wieder nach Dortmund gereist ist.

Verpassen Sie keine Nachricht zu Borussia Dortmund und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare