Zeitlich terminiert

DFB-Pokal 2019/20: Schalke abends in Bielefeld - BVB im Free-TV

+
Der DFB-Pokal 2018/19 geht in die zweite Runde – die Auslosung steht an.

Der DFB hat die Paarungen in der 2. Runde des DFB-Pokals terminiert. Schalke und BVB spielen abends, das Borussen-Duell läuft im Free-TV.

  • Die Auslosung der zweiten Runde des DFB-Pokals 2018/19 fand am Sonntag, 18. August, statt.
  • Borussia Dortmund empfängt Borussia Mönchengladbach, für den FC Schalke 04 geht es zu Arminia Bielefeld.
  • BVB und Schalke müssen jeweils um 20.45 Uhr ran
  • Borussen-Duell im Free-TV

Hamm - Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hat die Paarungen in der 2. Runde des DFB-Pokals zeitgenau angesetzt. Schalke 04 ist demnach am Dienstag, 29. Oktober, bei Zweitligist Arminia Bielefelder gefordert. Anpfiff auf der Bielefelder Alm ist um 20.45 Uhr. Im TV ist die Partie live und exklusiv bei Sky zu sehen.

Das Heimspiel von Borussia Dortmund gegen Borussia Mönchengladbach ist derweil für Mittwoch, 30. Oktober terminiert. Anpfiff ist um 20.45 Uhr. Neben Sky im Pay-TV überträgt die ARD die Partie auch im Free-TV.

Die Paarungen in der 2. Runde des DFB-Pokals

Dienstag, 29. Oktober, 18.30 Uhr:

Hamburger SV - VfB Stuttgart

1. FC Saarbrücken - 1. FC Köln

SC Freiburg - 1. FC Union Berlin

MSV Duisburg - TSG Hoffenheim

Dienstag, 29. Oktober, 20 Uhr:

VfL Bochum - FC Bayern München (live auf Sport1)

Dienstag, 29. Oktober, 20.45 Uhr:

Arminia Bielefeld - FC Schalke 04

SV Darmstadt 98 - Karlsruher SC

Bayer Leverkusen - SC Paderborn

Mittwoch, 30. Oktober, 18.30 Uhr:

VfL Wolfsburg - RB Leipzig

SV Werder Bremen - 1. FC Heidenheim

SC Verl - Holstein Kiel

1. FC Kaiserslautern - 1. FC Nürnberg

Mittwoch, 30. Oktober, 20.45 Uhr:

Borussia Dortmund - Borussia Mönchengladbach (live in der ARD)

FC St. Pauli - Eintracht Frankfurt

Hertha BSC - Dynamo Dresden

Fortuna Düsseldorf - FC Erzgebirge Aue

DFB-Pokal 2019/20: Hammerlos für den BVB, Schalke muss auswärts ran

18.41 Uhr: Die Auslosung der zweiten Runde des DFB-Pokals ist durch. Rekordmeister FC Bayern München reist zum VfL Bochum, der BVB empfängt zu Hause Borussia Mönchengladbach und für den FC Schalke 04 geht es zu Arminia Bielefeld. Die Begegnungen er zweiten Runde werden am 29. und 30. Oktober ausgetragen, genau terminiert sind die Spiele noch nicht – hier gibt es noch mal alle Spiele in der Übersicht.

DFB-Pokal 2019/20: Die Begegnungen der zweiten Runde auf einen Blick:

Heim

Auswärts

1. FC Kaiserslautern

1.FC Nürnberg

SC Verl

Holstein Kiel

MSV Duisburg

TSG 1899 Hoffenheim

1. FC Saarbrücken

1. FC Köln

SV Darmstadt 98

Karlsruher SC

Bayer 04 Leverkusen

SC Paderborn 07

SC Freiburg

1. FC Union Berlin

Fortuna Düsseldorf 

FC Erzgebirge Aue

VfL Bochum

FC Bayern München

DSC Arminia Bielefeld

FC Schalke 04

Borussia Dortmund

Borussia Mönchengladbach

Hertha BSC

SG Dynamo Dresden

VfL Wolfsburg

RB Leipzig

SV Werder Bremen

1. FC Heidenheim

Hamburger SV

VfB Stuttgart

FC St. Pauli

Eintracht Frankfurt

DFB-Pokal 2019/20: Auslosung der zweiten Runde ist durch – der Ticker zum Nachlesen

18.25 Uhr: Damit kommt es zur Begegnung zwischen St. Pauli und Eintracht Frankfurt – Auswärtsspiel für die SGE.

18.25 Uhr: Der Hamburger SV empfängt den VfB Stuttgart.

18.23 Uhr: Ein Heimspiel hat auch der SV Werder Bremen. Es geht gegen den FC Heidenheim.

18.22 Uhr: Zuhause empfängt der VfL Wolfsburg die Sachsen – RB Leipzig kommt.

18.22 Uhr: Hertha BSC spielt gegen Dynamo Dresden.

Hammerlos für den BVB, etwas leichter wird's für den FC Schalke

18.21 Uhr: Heimspiel für den BVB! Borussia Dortmund trifft auf Borussia Mönchengladbach. Harter Tobak für die Elf von Lucien Favre.

18.20 Uhr: Arminia Bielefeld empfängt Schalke 04. Ein gutes Los für die Knappen.

18.19 Uhr: Der nächste Revierklub: Der VfL Bochum hat Heimrecht gegen den FC Bayern München!

18.18 Uhr: Auch Fortuna Düsseldorf hat Heimrecht. Es geht gegen Erzgebirge Aue.

18.18 Uhr: Der SC Freiburg empfängt im Schwarzwaldstadion Aufsteiger Union Berlin.

18.17 Uhr: Die nächste Mannschaften aus dem Westen. Bayer Leverkusen empfängt den SC Paderborn. Beide Mannschaften sind erst gestern aufeinandergetroffen. Leverkusen siegte mit 3:2.

18.16 Uhr: Der SV Darmstadt 98 trifft im Heimspiel auf den Karlsruher SC.

18.15 Uhr: Der 1. FC Köln muss zum 1. FC Saarbrücken reisen. "Wir freuen uns auf das Spiel. Der Effzeh ist schon was tolles für uns", sagt Saarbrücken-Geschäftsführer Fischer.

18.14 Uhr: Ein Verein aus dem Pott ist dran! Der MSV Duisburg spielt gegen die TSG 1899 Hoffenheim.

18.13 Uhr: Der SC Verl bekommt es mit Holstein Kiel zu tun. Verl-Coach Capretti ist zufrieden mit dem Los. "Kiel ist spielstark, aber die Chance da zu gewinnen, ist wahrscheinlich höher als gegen Bayern", sagt er und grinst.

18.12 Uhr: Die erste Begegnung steht. Der 1. FC Nürnberg trifft auswärts auf Kaiserslautern.

DFB-Pokal: Auslosung der zweiten Runde läuft!

18.11 Uhr: DFB-Chefjustiziar Dr. Englisch erklärt noch eben die Regeln, dann geht's los.

18.08 Uhr: Es folgt noch ein Rückblick auf die erste Runde. Taktisch auffällig: Klar, die Underdogs haben immer versucht, die Favoriten anzukontern. Es kam teilweise aber auch zu einem aggressiven Pressing wie etwa vom SC Verl gegen den FC Augsburg.

18.06 Uhr: Pokal-Außenseiter SC Verl freut sich auf die zweite Runde. Nach dem ersten Sieg wurde "ordentlich gefeiert", erklärte der Coach des Amateurvereins.

18.05 Uhr: Die ARD hatte kurzzeitig Probleme mit dem Bild, mittlerweile läuft die Übertragung wieder.

18.02 Uhr: Losfee Metzelder über den BVB: "Das war ein bemerkenswerter Auftritt." Borussia Dortmund ist mit einem 5:1 gegen den FC Augsburg in die Bundesliga gestartet am Samstag.

18.01 Uhr: Stefan Kuntz und Christoph Metzelder bringen den DFB-Pokal mit zur Auslosung, betreten gerade das Studio der Sportschau.

17.55 Uhr: Für alle Schalke-Fans: In 04 Minuten geht es los. Für alles BVB-Fans: Es sing noch genau 3+1 Minuten und 09 Sekunden bis zum Start.

17.42 Uhr: Die Loskugeln liegen schon bereit im Dortmunder Fußballmuseum. Gleich beginnt die Auslosung der zweiten Runde des DFB-Pokals. Mit dabei: Borussia Dortmund und der FC Schalke 04.

16.57 Uhr: In seiner heutigen Form wird der DFB-Pokal seit der Saison 1952/53 ausgetragen. Zuvor gab es aber bereits den Tschammer-Pokal von 1935 bis 1943.

15.56 Uhr: Der FC Bayern München ist mit 19 Titel Rekordsieger beim DFB-Pokal. Droht dem BVB oder Schalke schon vielleicht dieses Hammerlos in der zweiten Runde?

13.57 Uhr: Um 18 Uhr startet die Auslosung der zweiten Runde des DFB-Pokals. Wir halten Sie hier im Live-Ticker auf dem Laufenden.

DFB-Pokal 2019/20: Die Auslosung heute – auf wen treffen der BVB und Schalke?

Dortmund – Die Auslosung der zweiten Runde des DFB-Pokals 2019/20 findet am Sonntag, 18. August, im Deutschen Fußballmuseum in Dortmund statt. Der FC Schalke 04, der BVB und 30 weitere Klubs aus Bundesliga und Amateurbereich sind qualifiziert. Die Losfee ist dabei ein Ex-Profi, der sich mit beiden Vereinen gut auskennt.

Christoph Metzelder wird mit einem Griff in die Töpfe an der Seite von U21-Nationaltrainer Stefan Kuntz die Begegnungen für die zweite Runde des DFB-Pokals 2019/20 bestimmen. Dabei sind allerdings Begegnungen mit reiner Amateur-Beteiligung ausgeschlossen – die Teams bekommen alle eine Profimannschaft zugelost.

So befinden sich in Lostopf 1 alles Profimannschaften Bundesliga und 2. Liga, im zweiten Lostopf sind alle Amateurmannschaften, die den Einzug in die zweite Runde des DFB-Pokals 2018/19 geschafft haben. Losfee Metzelder alle Teams aus Liga 3 und niedriger einem Profi-Team zulosen, anschließend wird er die übrigen Profimannschaften untereinander zulosen. Dabei hat das jeweils zuerst gezogene Team Heimrecht. Die unterschiedlichen Töpfe werden erst ab dem Achtelfinale durch einen einzigen ersetzt.

Die Begegnungen der zweiten Runde des DFB-Pokals 2018/19 werden am 29. Oktober und 30. Oktober ausgetragen. Die Uhrzeit steht noch nicht fest, im vergangenen Jahr gab es jeweils vier Spiele um 18.30 Uhr und vier Duelle um 20.45 Uhr.

Die weiteren Runden im DFB-Pokal in der Übersicht:

  • Achtelfinale: 4./5. Februar 2020
  • Viertelfinale: 3./4. März 2020 
  • Halbfinale: 21./22. April 2020 
  • Finale: 23. Mai 2020

Auslosung DFB-Pokal 2018/19 – die 32 Teilnehmer der zweiten Runde im Überblick:

Liga

Vereine

Bundesliga

1. FC Köln, Bayer Leverkusen, Borussia Dortmund, Borussia Mönchengladbach, Eintracht Frankfurt, FC Schalke 04, Fortuna Düsseldorf, Hertha BSC, RB Leipzig, SC Freiburg, SC Paderborn, TSG Hoffenheim, Union Berlin, Werder Bremen, Bayern München, VfL Wolfsburg

2.Bundesliga

1. FC Heidenheim, 1. FC Nürnberg, Arminia Bielefeld, Darmstadt 98, Dynamo Dresden, Erzgebirge Aue, FC St. Pauli, Hamburger SV, Holstein Kiel, VfL Bochum, Karlsruher SC, VfB Stuttgart

3. Liga

1. FC Kaiserslautern, MSV Duisburg

Regionalliga

1. FC Saarbrücken, SC Verl

DFB-Pokal 2018/19: Die Auslosung der zweiten Runde live im TV, Live-Stream und im Live-Ticker

Die Auslosung der zweiten Runde des DFB-Pokals 2018/19 überträgt die ARD am Sonntag, 18. August, ab 18 Uhr live im Ersten. Das Programm können Sie auch kostenlos im Live-Stream verfolgen. Parallel läuft die Partie Union Berlin gegen RB Leipzig.

Wir werden die Auslosung des DFB-Pokals für Sie zudem im Live-Ticker begleiten und aktualisieren diesen Text daher fortlaufend. Bei uns erhalten Sie alle Begegnungen der zweiten Runde auf einen Blick.

DFB-Pokal 2018/19: So lief es für den BVB und den FC Schalke 04 in der ersten Runde

Für Borussia Dortmund ging es in Runde eins des DFB-Pokals gegen einen alten Bekannten. Kevin Großkreutz traf mit dem KFC Uerdingen auf seine alte Liebe. Er unterlag zwar dem BVB mit 0:2 (0:0), hatte nach Spielende aber einen emotionalen Moment mit seiner Tochter auf dem Arm und den schwarzgelben Anhängern. Für den einzigen kleinen Aufreger in dieser Partie sorgte allerdings der Treffer von Marco Reus – anschließend wurde über ein Handspiel diskutiert. Wenig später sprach man beim BVB allerdings über ein ganz anderes Thema: den 14-jährigen Youssoufa Moukoko, der mit sechs Treffern in der U19 brillierte.

Borussia Dortmund startet einen Tag vor der Auslosung in die Bundesliga-Saison 2019/20. Der FC Augsburg ist zu Gast beim BVB ab 15.30 Uhr. Die Partie gibt es unter anderen live bei Sky und in unserem kostenlosen Live-Ticker.

Der FC Schalke schoss sich dafür ebenfalls in einen regelrechten Rausch gegen den Regionalligisten SV Drochtersen/Assel. Mit 5:0 (1:0) siegten die Knappen und zogen in die zweite Runde des DFB-Pokals ein. Für Aufsehen sorgte allerdings eine Aktion schon vor Spielbeginn. Schalke-Fans protestierten nämlich gegen Clemens Tönnies nach dessen rassistischen Aussagen.

Am Samstag startet der FC Schalke 04 in die Bundesliga. Auswärts treffen die Knappen mit Neu-Coach David Wagner – der kürzlich die umstrittene 50+1-Regel anzweifelte – ab 18.30 Uhr auf Borussia Mönchengladbach. Die Partie gibt es ebenfalls unter anderem live bei Sky und bei uns im Live-Ticker.

Verpassen Sie keine Nachricht zu Borussia Dortmund und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Verpassen sie keine Nachricht zum FC Schalke 04 und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare