Am Mittwochabend

Im DFB-Pokal: Borussia Dortmund gegen Borussia Mönchengladbach gefordert

Im DFB-Pokal: Marco Reus mit Borussia Dortmund gegen Borussia Mönchengladbach gefordert
+
Marco Reus trifft im DFB-Pokal mit dem BVB auf seinen Ex-Klub Borussia Mönchengladbach.

Borussia Dortmund trifft im DFB-Pokal am Mittwochabend auf Borussia Mönchengladbach. Alle wichtigen News zum BVB zusammengefasst.

Dortmund – Borussia Dortmund erwartet einen echten Knaller im DFB-Pokal am Mittwoch (20.45 Uhr). Borussia Mönchengladbach ist zu Gast beim BVB. Für die Schwarzgelben eine schwere Aufgabe – handelt es sich doch um den Spitzenreiter.

Das Spiel Borussia Dortmund gegen Borussia Mönchengladbach begleitet wa.de* im Live-Ticker. Zudem gibt es dort eine Übersicht, wie Sie das DFB-Pokal-Spiel live im TV verfolgen können – und wa.de* hat sich bereits mit der Aufstellung des BVB beschäftigt. Da könnte es zu einer Überraschung im Sturm von Borussia Dortmund kommen.

BVB-Rivale schon am Dienstag im DFB-Pokal gefordert

Bereits einen Tag zuvor musste BVB-Rivale FC Schalke 04 im DFB-Pokal bei Arminia Bielefeld ran. Wie wa.de* ebenfalls berichtet, siegte der S04 zwar – musste am Ende aber zittern. Erfreulich: Stürmer Benito Raman konnte mit seinen Treffern für sich werben, heißt es. maho

*wa.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare