Serie im Stream

Nächste DAZN-Folge zum BVB: Can und Haaland verraten ihre Ziele mit Borussia Dortmund

Erling Haaland Emre Can BVB Borussia Dortmund
+
Erling Haaland (r.) und Emre Can verraten ihre Ziele bei Borussia Dortmund. Die BVB-Profis sind in der neuen Folge der DAZN-Serie „Stories who we are“ zu sehen.

In der neuen Folge „Unbändiger Wille“ der BVB-Serie „Stories who we are“ bei DAZN sind Erling Haaland und Emre Can die Hauptpersonen. Sie verraten ihre Ziele in Dortmund.

Dortmund – Die vierte Folge der DAZN-Serie über den BVB, „Stories who we are“ ist erschienen. Erling Haaland (20) und Emre Can (26) stehen im Mittelpunkt und sprechen über ihre Wechsel zu Borussia Dortmund sowie den Druck im Profifußball, wie RUHR24.de* berichtet.

Vor allem für den Norweger verlief der Start bei den Schwarz-Gelben nach Maß. Jetzt verraten Erling Haaland und Emre Can in der nächsten DAZN-Folge zum BVB ihre Ziele bei Borussia Dortmund*. Vor allem Letzterer schwärmt von den vielen Talenten im Kader des Klubs. *RUHR24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare