In der Corona-Krise

Großkreutz bangt um sein Dortmunder Lokal 'Schmackes' - BVB-Stars unterstützen ihn

Kevin Großkreutz bangt in Zeiten des Coronavirus um sein Dortmunder Lokal 'Schmackes'. Nun soll ein Gewinnspiel die Restaurant-Kneipe retten. 

  • Kevin Großkreutz hat sich mit seiner Restaurant-Kneipe ein zweites Standbein aufgebaut.
  • Aufgrund des Coronavirus ist sein Lokal 'Schmackes' bis auf Weiteres geschlossen.
  • Großkreutz sprach seinen Mitarbeitern eine Arbeitsplatz-Garantie zu. Trotzdem droht das Aus.

Dortmund - Nicht nur der Ball ruht in ganz Fußball-Deutschland, sondern auch jegliche Lokalitäten haben bis mindestens nach Ostern geschlossenen. Einen Ex-Spieler von Borussia Dortmund trifft das in gleich doppelter Hinsicht bis ins Mark: Kevin Großkreutz.

Der Weltmeister von 2014, der den BVB im Sommer 2015 nach sechs Jahren und zwei deutschen Meisterschaften gen Istanbul verließ und mittlerweile beim Drittligisten KFC Uerdingen untergekommen ist, muss derzeit nicht nur schauen, wie er als Fußball-Profi über die Runden kommt. Sondern fürchtet Großkreutz gar um sein zweites Standbein - sein Lokal 'Schmackes'

Coronavirus: Großkreutz will Lokal 'Schmackes' mit Gewinnspiel retten

Trotz der vorübergehenden Schließung seines Kneipen-Restaurants auf der Dortmunder Hohe Straße in der Nähe des Signal-Iduna-Parks, gab der 31-Jährige Großkreutz den 25 fest angestellten Mitarbeitern eine Arbeitsplatz-Garantie für mindestens zwei Monate. Damit auch danach kein finanzieller Engpass droht, soll nun mit Hilfe eines Gewinnspiels in Zeiten der Corona-Krise die fehlenden Einnahmen kompensiert werden.

"Profi-Kollegen und Freunde waren sofort zur Unterstützung bereit. Dafür bin ich dankbar und hoffe, so die Durststrecke zu überstehen", sagte der ehemalige BVB-Profi Großkreutz, der noch bis Sommer 2021 beim KFC unter Vertrag steht.

Coronavirus: Original-Trikots und Fußballschuhe sind in der Verlosung

Wie die Bild berichtet, verlost der Ex-Dortmunder unter anderem Original-Trikots der BVB-Stars Erling Haaland, Marco Reus, Mario Götze, der wohl im Sommer Deutschland verlassen wird, und Marcel Schmelzer. Zudem gibt es Fußballschuhe von Jadon Sancho, Reus und Schmelzer zu gewinnen. Auch Kölns Torjäger Simon Terodde steuerte ein FC-Shirt und Schuhe bei.

An dem Gewinnspiel nimmt automatisch jeder potenzielle Gast teil, der online einen Gutschein im Mindestwert von 20 Euro erwirbt. Das verkündete Geschäftsführer Christopher Reinecke auf Instagram. Zusätzlich soll es alle drei Tage neue Gewinne geben.

BVB-Kapitän Marco Reus ruft Initiative für Kleinunternehmen ins Leben

Wie treffend also, dass ausgerechnet Freund Marco Reus die Initiative "Help your Hometown" ins Leben gerufen hat, die dazu beitragen soll, dass lokale Kleinunternehmen die finanziellen Notlage meistern. 500.000 Euro spendete der BVB-Kapitän dafür. Geld, das nun seinem ehemaligen Team-Kollegen durchaus zu Gute kommen könnte.

dpa / sven

Rubriklistenbild: © dpa / picture alliance

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare