Hammer-Gruppe in der Königsklasse

Champions League: BVB gegen Barcelona, Inter Mailand und Prag – live im TV und Live-Stream

+
Lucien Favre und Mario Götze (r.) starten in die Champions League.

Tickets für BVB gegen Barcelona in der Champions League? Kapazität des Stadions in Prag? Die BVB-Spiele live im TV und Live-Stream? Fragen und Antworten.

Update vom 31. August, 10.13 Uhr: Die Spiele des BVB in der Champions League laufen live im TV und im Live-Stream. Der Pay-TV-Sender Sky und der Streamingdienst DAZN haben die Übertragungsrechte. Dabei gilt es aber einiges zu beachten.

Bei Sky sind fünf Partien des FC Bayern, vier von Borussia Dortmund, zwei von RB Leipzig und eins von Bayer Leverkusen zu sehen, wie der Sender am Freitag mitteilte. DAZN überträgt in der Gruppenphase auch zwölf Partien, darunter einmal die Bayern und zweimal den BVB.

Bei Sky läuft das Spiel Borussia Dortmund gegen FC Barcelona live im TV. DAZN wiederum zeigt das Heimspiel von Borussia Dortmund gegen Inter Mailand.

Im Free-TV wird es die Champions League aber auch in diesem Jahr nicht zu sehen geben. Das ZDF durfte bis zur Saison 2017/18 noch ein Spiel pro Runde übertragen. Jetzt aber eben nur noch Sky und DAZN.

Champions League: BVB gegen Barcelona, Inter Mailand und Prag – die wichtigsten Infos

Dortmund – Borussia Dortmund hat eine Hammer-Gruppe zugewiesen bekommen im Rahmen der Auslosung der Gruppenphase der Champions League. Zum Auftakt geht es gegen den FC Barcelona mit Superstar Lionel Messi, dann geht es gegen Außenseiter Slavia Prag und dann gegen Inter Mailand. Wir beantworten die wichtigsten Fragen zur Champions League.

Wie kommt man an Tickets für die Spiele des BVB in der Champions League?

Die Spiele der Gruppe F sind bereits terminiert, der BVB spielt zuerst gegen den FC Barcelona in der Champions League. Der Vorverkauf dafür startet am 3. September.

"Der Mitglieder-Vorverkauf für die Partie am 17. September gegen den FC Barcelona beginnt am Dienstag, 3. September 2019, um 08.30 Uhr über das BVB-Callcenter", teilt der BVB mit. Das BVB-Callcenter ist unter der Telefonnummer (01805) 30 90 00 zu erreichen. 

Die Vorverkaufstermine für die Spiele gegen Inter Mailand und Slavia Prag sind für Mailand der 7. Oktober, Montag, und für Prag der 11. November, Montag. Auch hier ist für Vereinsmitglieder ab 8.30 das BVB-Callcenter geöffnet.

Wie viele Tickets stehen in der Champions League für Auswärtsfans zur Verfügung?

In der Bundesliga bekommen die Gastmannschaften ein Ticketkontingent in Höhe von 10 Prozent der Gesamtkapazität zur Verfügung gestellt. In der Champions League sind es lediglich 5 Prozent.

In welchen Stadien werden die Spiele der Champions League mit BVB-Beteilung ausgetragen?

  • BVB-Gegner FC Barcelona trägt seine Spiele im Camp Nou aus. Es ist das größte Stadion Europas und bietet bei Champions-League-Spielen 96.636 Zuschauern Platz. Diese Kapazität dürfte Auswärtsfahrer positiv stimmen, eines der begehrten Tickets zu ergattern.
  • Außenseiter Slavia Prag lädt in der Gruppenphase der Champions League in eine eher überschauliche Arena. Das Stadion Eden Arena hat eine Kapazität von knapp 21.000 Plätzen. Seit Mai 2008 trägt Slavia Prag dort seine Heimspiele aus.
  • Inter Mailand trägt seine Spieler im Giuseppe-Meazza-Stadion aus. Die Fans nennen die Arena auch San Siro, 77.668 Zuschauer finden darin Platz. Das Stadion hat eine lange Geschichte, zuletzt wurde dort das Champions-League-Finale 2015/16 statt. Bald ist das Stadion aber selbst Geschichte. Es soll abgerissen werden, ein Neubau ist geplant.

FC Barcelona, Inter Mailand und Slavia Prag – was erwartet den BVB in der Champions League?

Der FC Barcelona hat eine prunkvolle Offensive mit etwa Lionel Messi oder auch dem Ex-Dortmunder Ousmane Dembele. Neymar soll wohl auch noch hinzustoßen. Komplettiert wird der Angriff von Stürmer Antoine Griezmann. Eine schwere Aufgabe also für den BVB, der zumindest versuchen kann, dass Passspiel von Barca zu stören. Stockt es im Aufbau bei Barca, stockt es nämlich auch im Angriff.

Inter Mailand gilt ebenfalls als schwerer Gegner. Der traditionsreiche Klub will zurück an die Weltspitze und hat ordentlich investiert. Stürmer wie Lukaku oder jetzt auch Alexis Sanchez laufen für die Nerazzurri auf. Vorteil BVB: Inter muss sich noch einspielen nach dem Umbruch, der BVB ist in dieser Phase schon weiter.

Außenseiter Slavia Prag kann dem BVB in der Champions League eigentlich nichts entgegensetzen. Die Tschechen werden die Gruppenphase mit großer Wahrscheinlichkeit nicht überstehen, dazu fehlt die Qualität im Kader. Das Kräfteverhältnis ist vergleichbar mit dem am Samstag, wenn der BVB in der Bundesliga gegen Union Berlin, den neuen Klub von Neven Subotic, spielt. Kein Wunder, dass Prags Vorstands-Vize Tomas Syrovatka mit Galgenhumor reagierte bei der Auslosung.

Wie stehen die Chancen für den BVB in der Champions League?

Die Gruppe F mit dem FC Barcelona und Inter Mailand ist heftig, ja. Aber machbar. Slavia Prag stellt kein Problem dar. BVB-Sportdirektor Michael Zorc stellte schon vor der Auslosung klar, dass man die Gruppenphase überstehen wolle. Und gerne auch darüberhinaus.

Borussia Dortmund müsste für dieses Ziel mindesten Platz zwei erreichen. Also müssen zwei Pflichtsiege gegen Slavia Prag und Erfolge gegen Inter und Barca her.

Wo und wann findet das diesjährige Finale der Champions League statt?

Das Champions-League-Finale 2019/20 findet am 30. Mai 2020 (Samstag) in Istanbul statt. Austragungsort ist das Atatürk-Olympiastadion. Das achtgrößte Stadion Europas fasst 76.092 Zuschauer.

Die wohl wichtigste aller Fragen: Gibt es Bier im Stadion bei Champions-League-Spielen?

Ja, es gibt Bier im Stadion bei Champions-League-Spielen. Allerdings gelten die nationalen Regeln. Heißt: Bei Heimspielen von Borussia Dortmund kann man in der Champions League ein kaltes Pils genießen. Sobald aber ein englisches Team Heimrecht hat, gilt das nicht mehr.

In der Gruppenphase trifft der BVB auf den FC Barcelona (Spanien), Inter Mailand (Italien) und Slavia Prag (Tschechien) – also keine Engländer. Wie sieht es bei diesen Verbänden aus?

In Tschechien bei Slavia Prag gibt es Bier auf den Tribünen. Aber Auswärtsfans aufgepasst: Das alkoholische Getränk sollte auch wirklich nur da verzehrt werden. Denn in der Öffentlichkeit gilt im Stadtzentrum von Prag ein Alkoholverbot. Zuwiderhandlung könnte mal ganz flott 40 Euro Strafe kosten – und das wäre ein ziemlich teures Vergnügen.

Beim FC Barcelona im Camp Nou ist die Bierversorgung ebenfalls gewährleistet. Die Brauerei Estrella Damm und Barca haben erst kürzlich ihren Sponsorenvertrag erneuert bis zum Jahr 2022. Das Hopfengetränk gilt als "das Bier des FC Barcelona" und wird auch im Stadion angeboten.

In Mailand im altehrwürdigen San Siro dürfte die Versorgung mit dem kühlen Blonden ebenfalls kein Problem darstellen. Zumindest gilt in Italien kein Alkoholverbot in den Stadion.

Welche Anreisemöglichkeiten bieten sich an für die Auswärtsspiele des BVB in der Champions League?

Mit dem Flugzeug sind alle drei Gegner des BVB in der Champions League – FC Barcelona, Inter Mailand und Slavia Prag – gut zu erreichen. Für Dortmunder bietet sich der Flughafen Düsseldorf an.

Gerade die Auswärtsfahrt nach Prag dürfte aber auch für Busreisen (etwa mit dem Unternehmen flixbus) oder für die Anreise mit dem Zug attraktiv sein.

Welcher Sender hat die Übertragungsrechte, wo läuft die Champions League im TV?

Wie auch schon in der vergangenen Saison, teilen sich DAZN und Sky die Rechte an der UEFA Champions League. Dabei zeigt DAZN insgesamt 110 Spiele, davon 104 exklusiv. Sky zeigt 34 Einzelspiele, davon sind 28 exklusiv. Zudem bietet Sky eine Konferenz an jedem Spieltag der Champions League an. Das Finale und das Halbfinale übertragen Sky und DAZN parallel.

Weil Sie noch kein DAZN-Abo abgeschlossen haben, können Sie das hier nachholen. (Werbelink)

Wie immer gilt übrigens: Wir berichten für Sie über alle Spiele in der Champions League mit BVB-Beteiligung im kostenlosen Live-Ticker auf unserer Seite.

Hat der BVB schon seinen Kader für die Champions League 2019/20 bekanntgegeben?

Nein, der offizielle Champions-League-Kader von Borussia Dortmund steht (Stand: 30. August) noch nicht fest. Klar ist aber, dass der BVB nicht auf seine gestandenen Profis verzichten wird. Lukasz Piszczek etwa mit seiner Erfahrung wird ebenso dabei sein wie Mario Götze – der sich zwischenzeitlich allerdings schon mal als Dessous-Model ausprobiert hatte. Zudem kehrt Mats Hummels im Trikot von Borussia Dortmund zurück in die Königsklasse und soll dort den Abwehrchef des BVB mimen.

Champions League 2019/20: Der Spielplan von Borussia Dortmund in der Gruppenphase

Spieltag

Begegnung

Anstoß (Datum)

Ort

1. Spieltag

Borussia Dortmund – FC Barcelona

21 Uhr (Dienstag, 17. September)

Signal-Iduna-Park, Dortmund (66.099 Plätze)

2. Spieltag

Slavia Prag – Borussia Dortmund

18.55 Uhr (Mittwoch, 2. Oktober)

Eden Arena, Prag (21.000 Plätze)

3. Spieltag

Inter Mailand – Borussia Dortmund

21 Uhr (Mittwoch, 23. Oktober)

Giuseppe-Meazza-Stadion, Mailand (77.668 Plätze)

4. Spieltag

Borussia Dortmund – Inter Mailand

21 Uhr (Dienstag, 5. November)

Signal-Iduna-Park, Dortmund (66.099 Plätze)

5. Spieltag

FC Barcelona – Borussia Dortmund

21 Uhr (Mittwoch, 27. November)

Camp Nou, Barcelona (96.636 Plätze)

6. Spieltag

Borussia Dortmund – Slavia Prag

21 Uhr (Dienstag, 10. Dezember)

Signal-Iduna-Park, Dortmund (66.099 Plätze)

Gruppenphase der Champions League 2019/20: Von A bis H

Champions League 2019/20

Mannschaften

Gruppe A:

Paris St. Germain, Real Madrid, Club Brügge, Galatasaray Istanbul

Gruppe B:

FC Bayern München, Tottenham, Olympiakos Piräus, Roter Stern Belgrad

Gruppe C:

Manchester City, Schachtar Donezk, Dinamo Zagreb, Atalante Bergamo

Gruppe D:

Juventus Turin, Atletico Madrid, Bayer Leverkusen, Lokomotive Moskau

Gruppe E:

Liverpool, SSC Neapel, RB Salzburg, KRC Genk

Gruppe F:

FC Barcelona, Borussia Dortmund, Inter Mailand, Slavia Prag

Gruppe G:

Zenit St. Petersburg, Benfica Lissabon, Olympique Lyon, RB Leipzig

Gruppe H:

FC Chelsea, Ajax Amsterdam, Valencia, OSC Lille

Champions League 2019/20: Alle wichtigen Termine

Ereignis

Datum

1. Spieltag (Gruppenphase)

17./18. September 2019

2. Spieltag (Gruppenphase)

1./2. Oktober 2019

3. Spieltag (Gruppenphase) 

22./23. Oktober 2019

4. Spieltag (Gruppenphase)

5./6. November 2019

5. Spieltag (Gruppenphase)

26./27. November 2019

6. Spieltag (Gruppenphase)

10./11. Dezember 2019

Auslosung Achtelfinale
in Nyon (Schweiz)

16. Dezember 2019

Achtelfinale (Hinspiele)

18./19 und

25./26. Februar 2020

Achtelfinale (Rückspiele)

10./11. und

17./18. März 2020

Auslosung Viertel- und
Halbfinale in Nyon (Schweiz)

20. März 2020

Viertelfinale (Hinspiele)

7./8. April 2020

Viertelfinale (Rückspiele)

14./15. April 2020

Halbfinale (Hinspiele)

28./29. April 2020

Halbfinale (Rückspiele)

5./6. Mai 2020

Finale

30. Mai 2020

Verpassen Sie keine Nachricht zu Borussia Dortmund und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

maho

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare