Gegner werden ermittelt

Champions League: Auslosung der Gruppenphase mit BVB live im Free-TV und Live-Stream

Die Auslosung für die Gruppenphase der Champions League 2020/21 findet am Donnerstag statt. Auf wen treffen BVB, Bayern und Co? Alles zur Übertragung live im TV und Stream.

Genf - Es wird alles anders als sonst. Eine Gala wird es nicht geben. Dazu auch keine Bilder von gequält lächelnden Funktionären, die gute Miene zum bösen Gegner-Los machen.

WettbewerbChampions League
Aktueller ChampionFC Bayern
RekordsiegerReal Madrid (13 Siege)

Die Auslosung der Gruppenphase der Champions League 2020/21 am Donnerstag (ab 17 Uhr) wird maßgeblich von der Corona-Pandemie beeinflusst - wie die gesamte Saison. Das betrifft auch Borussia Dortmund.

Den vier Bundesligisten um Titelverteidiger und Triple-Gewinner FC Bayern, Borussia Dortmund, RB Leipzig und Borussia Mönchengladbach drohen nicht nur harte Gruppengegner, sondern vermehrt Reisen in Risiko-Gebiete mit ungewissem Ausgang.

Champions League: Auslosung der Gruppenphase mit BVB und Bayern live im TV und Live-Stream

"Tatsächlich fehlen noch die rechtlichen Voraussetzungen, um diese Spiele überhaupt austragen zu können", sagte etwa BVB-Sportdirektor Michael Zorc vor der Auslosung der Champions League der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung".

Weiter meinte Zorc: "Wenn wir am Mittwoch in der Champions League in einem Risikogebiet antreten, was wahrscheinlich bei mehr als der Hälfte der beteiligten Großstädte der Fall sein wird, dann sollten die Grundlagen dafür geschaffen sein, dass wir anschließend samstags in der Bundesliga wieder spielen dürfen."

Champions League: Auslosung der Gruppenphase mit BVB und Bayern live im TV und Live-Stream

Die Europäische Fußball-Union (UEFA) verabschiedete aufgrund des Coronavirus zuletzt "spezifische Bestimmungen" für die Gruppenphase der Champions League. Diese bieten kurz vor der Auslosung aber Interpretationsspielraum. So muss der Heimverein einen alternativen Austragungsort vorschlagen, sobald von den Behörden des Landes des Gastvereins Beschränkungen verhängt werden, die die Reise zum "oder die Rückreise nach dem Spiel betreffen".

Wie die Gegner in der Gruppenphase der Champions League 2020/21 für BVB, FC Bayern, RB Leipzig und Mönchengladbach heißen, steht am Donnerstag nach der Auslosung (17 Uhr) fest. Wer überträgt das Ganze live im Free-TV und kostenlos im Live-Stream? Eine Übersicht.

  • Die Auslosung der Gruppenphase in der Champions League 2020/21 zeigt Sky Sport News live im Free-TV.
  • Die Übertragung startet um 16.30 Uhr.
  • Dazu gibt es Analysen und Einschätzungen von Experten.
Wer gewinnt die Champions League 2020/21? Am Donnerstag wird die Gruppenphase ausgelost.

Champions League: Auslosung der Gruppenphase mit BVB und Bayern im kostenlosen Live-Strea

  • Der Free-TV-Sender Sky Sport News zeigt sein Programm auch kostenlos im Live-Stream.
  • Damit ist auch die Champions-League-Auslosung legal und gratis im Internet zu sehen.

Champions League: Auslosung der Gruppenphase mit BVB und Bayern im Live-Stream von DAZN

  • Der Steaming-Anbieter DAZN ist als Rechte-Inhaber der Champions League auch dabei, wenn es um die Auslosung der Gruppenphase geht.
  • Welche Gegner bekommen BVB, FC Bayern und Co.? Die Übertragung auf DAZN startet um 17 Uhr.
  • Christoph Stadtler kommentiert, Ralph Gunesch ist als Experte im Einsatz.

Champions League: Auslosung der Gruppenphase mit BVB und Bayern im Live-Ticker

Mit welchen Gegner bekommen es BVB, Bayern und Co. in der Gruppenphase der Champions League 2020/21 zu tun? Auf unserem Portal berichten wir von der Auslosung am Donnerstag im Live-Ticker.

Champions League: Auslosung der Gruppenphase - Das sind die Töpfe

  • Topf 1: FC Bayern München, FC Sevilla, Real Madrid, FC Liverpool, Juventus Turin, Paris St. Germain, Zenit St. Petersburg, FC Porto;
  • Topf 2: Borussia Dortmund, FC Barcelona, Atletico Madrid, Manchester City, Manchester United, Schachtjor Donezk, FC Chelsea, Ajax Amsterdam;
  • Topf 3: RB Leipzig, Dynamo Kiew, Red Bull Salzburg, Inter Mailand, Olympiakos Piräus, Lazio Rom, FK Krasnodar, Atalanta Bergamo;
  • Topf 4: Borussia Mönchengladbach, Lokomotive Moskau, Olympique Marseille, FC Brügge, Istanbul Basaksehir, FC Midtjylland, Stade Rennes, Ferencvaros Budapest.

Rubriklistenbild: © picture alliance / Valentin Flauraud/KEYSTONE/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare