Viertelfinale

Auslosung der Champions League: Mega-Los für BVB und FC Bayern

Die Auslosung der Champions League heute im Live-Ticker.
+
Die Auslosung der Champions League heute im Live-Ticker.

Die Auslosung für das Viertelfinale der Champions League ist vorbei. Der BVB trifft auf Manchester City, der FC Bayern auf Paris Saint-Germain.

Nyon - Vier deutsche Trainer befinden sich im Viertelfinale der Champions League. Zudem haben mit Borussia Dortmund und Titelverteidiger FC Bayern zwei Bundesligisten die Chance, zu den besten Vier Europas zu gehören. Notwendig dazu sind zwei überzeugende Auftritte im Viertelfinale der Königsklasse. Dort allerdings erwarten den BVB und den FC Bayern echte Hammer-Duelle.

Ticker: Auslosung der Champions League - Die Paarungen im Viertelfinale

Manchester CityBorussia Dortmund
FC PortoFC Chelsea
FC BayernParis Saint-Germain
Real MadridFC Liverpool

12.18 Uhr: Der Gewinner aus eben jenem Halbfinale besitzt im Finale in Istanbul zudem Heimrecht.

12.17 Uhr: Nun werden die Halbfinales ausgelost. Der Sieger von Bayern gegen Paris trifft auf den Gewinner von Manchester City gegen Borussia Dortmund. Somit ist klar: Im Halbfinale der Champions League könnte es zum deutschen Duell FC Bayern gegen BVB kommen.

Auslosung Champions League im Live-Ticker: BVB vs. ManCity - Bayern gegen PSG

12.15 Uhr: Der FC Bayern trifft auf Paris Saint-Germain. Damit wird das Finale des Vorjahres wiederholt.

12.14 Uhr: Hammer-Los für Borussia Dortmund! Der BVB trifft im Viertelfinale auf Pep Guardiola und Manchester City.

12.12 Uhr: Endlich geht‘s los. Hamit Altintop wird die Kugeln ziehen.

12.09 Uhr: Altintop über Hansi Flicks Wirken beim FC Bayern: „Hansi Flick macht jeden einzelnen Spieler auf und neben dem Platz besser. Bayern hat unglaublich viel Glück mit ihm.“

12.08 Uhr: Das diesjährige Finale der Champions League findet in Istanbul statt. Ex-Bayern-Spieler Hamit Altintop wird deshalb die Auslosung unterstützen.

12.06 Uhr: UEFA-Generalsekretär Giorgio Marchetti betritt die Bühne und erklärt die Regeln bei der Ziehung des Viertelfinals der Campions League. Anschließend sollte die Auslosung endlich beginnen.

Auslosung Champions League JETZT im Live-Ticker: Gegner von BVB und FC Bayern

12.03 Uhr: Es folgen die besten Momente aus den Achtelfinalspielen. Der FC Bayern gewann überzeugend gegen Lazio Rom. Der BVB zitterte sich letztlich gegen den FC Sevilla in die nächste Runde.

12:01 Uhr: Los geht‘s! Die Auslosung beginnt mit der Vorstellung der verbliebenen acht Teams.

11.55 Uhr: In fünf Minuten beginnt die Auslosung des Viertelfinals der Champion League. laut einer Abstimmung bei Sky wünschen sich ein Großteil der Fans von Borussia Dortmund und FC Bayern den FC Porto als Gegner.

Auslosung der Champions League: BVB einzige Bundesligist in drei Wettbewerben

11.48 Uhr: Unabhängig vom Gegner wird Borussia Dortmund auf die Stärken seines Top-Torjägers Erling Haaland setzen. Der Norweger erzielte in bislang 14 Champions-League-Spielern schon 20 Tore. Zum Vergleich: Topstars wie Cristiano Ronaldo (Null Tore) und Lionel Messi (sechs Tore) waren mit 20 Jahren noch nicht so weit.

11.40 Uhr: Borussia Dortmund ist der einzige Bundesligist, der noch in drei Wettbewerben vertreten ist. Das zerrt an den Kräften. Eine erneute Qualifikation für die Champions League ist über die Liga ungewiss. Aktuell rangiert der BVB auf Platz fünf und ist am Samstag beim 1. FC Köln gefordert, wenn auch deutlich ersatzgeschwächt.

Die Auslosung der Champions League heute im Live-Ticker.

11.33 Uhr: Geht es nach Sky-Experte Lothar Matthäus, sind der FC Bayern und Manchester City die Top-Favoriten auf den Champions-League-Titel. Das vermeintlich einfachste Los für den Titelverteidiger und Borussia Dortmund sei der portugiesische Vertreter FC Porto.

Champions League: Auslosung heute im Live-Ticker - Gegner von BVB und FC Bayern

11.05 Uhr: Während heute die Auslosung für die Champions League stattfindet, plant die UEFA eine Reform ab der Saison 2024/25. Demnach sollen laut Angaben des Kicker 36 statt wie bislang 32 Teams am Wettbewerb teilnehmen. Eine traditionelle Gruppenphase soll es dann nicht mehr geben. Vielmehr sollen die Mannschaften in einer gemeinsamen Liga gegeneinander antreten. Die besten Acht qualifizieren sich für das Achtelfinale, die Ränge neun bis 24 machen die weiteren Plätze unter sich aus.

10.40 Uhr: Im Viertelfinale der Champions League gibt es keine Setzliste. Der BVB und FC Bayern können auf folgende Gegner treffen: FC Chelsea, FC Liverpool, Manchester City, Real Madrid oder Paris Saint-Germain. Ebenso könnte es zu einem direkten Duell der beiden Bundesligisten kommen.

9.52 Uhr: Die Blicke der europäischen Spitzenklubs richten sich heute gespannt gen Nyon. Die acht besten Teams treffen im Viertelfinale der Champions League aufeinander, welches um 12 Uhr ausgelost wird. Auf wen treffen Borussia Dortmund und der FC Bayern? möglicherweise kommt es gar zum deutschen Duell.

Live-Ticker: Auslosung der Champions League heute - Gegner von BVB und FC Bayern

Bereits vor der Auslosung für das Viertelfinale der Champions League ist klar, dass die deutschen Mannschaften auf ein europäisches Spitzenteam treffen. Auch das Duell Dortmund gegen den FC Bayern ist möglich. Für den BVB könnte es zu einem doppelten Wiedersehen kommen. Sowohl Ex-Trainer Thomas Tuchel mit seinem aktuellen Klub FC Chelsea als auch Paris Saint-Germain sind noch dabei in der Runde der besten Acht. Gegen den französischen Hauptstadtklub - damals mit Tuchel als Coach - war der BVB im Vorjahr ausgeschieden, wie auch tz.de* berichtet.

WettbewerbUEFA Champions League
RekordsiegerReal Madrid (13 Titel)
Qualifikation fürUEFA Super Cup; FIFA-Klub-Weltmeisterschaft
TitelträgerFC Bayern München (6 Titel)
RekordspielerIker Casillas (177)

„Es ist natürlich schön zu hören, dass vier deutsche Trainer im Viertelfinale der Champions League stehen“, sagte BVB-Trainer Edin Terzic und fügte vorausblickend an: „Noch schöner wäre es, wenn das im Halbfinale auch der Fall wäre.“ Dazu allerdings müssten PSG mit Thomas Tuchel, der FC Liverpool und Jürgen Klopp sowie der FC Bayern (Hansi Flick) und der BVB in die nächste Runde einziehen - und im Viertelfinale nicht aufeinander treffen.

Live-Ticker: Auslosung des Viertelfinals der Champions League - Vier deutsche Trainer dabei

Die Auslosung in Nyon beginnt am Freitag um 12 Uhr (Live-Übertragung im TV und Stream). Klubs aus Spanien, England, Frankreich und Portugal befinden sich neben Borussia Dortmund und dem FC Bayern in den Lostöpfen. Nicht nur das Viertelfinale der Champions League wird gezogen, auch die möglichen Duelle im Halbfinale werden ausgelost. Zudem wird bestimmt, wer offiziell das Heimrecht für das Finale in Istanbul erhält.

Auslosung für das Viertelfinale in der Champions League: Die Mannschaften sind dabei

  • Borussia Dortmund
  • FC Bayern
  • FC Chelsea
  • FC Liverpool
  • Manchester City
  • Real Madrid
  • Paris Saint-Germain
  • FC Porto

Die Hinspiele im Viertelfinale der Champions League werden am 6. und 7. April ausgetragen. Auf wen Borussia Dortmund personell bis dahin zurückgreifen kann, ist noch offen. Aktuell fallen mit Jadon Sancho, Raphael Guerreiro und Mateu Morey drei Stammspieler beim BVB aus. Ein Einsatz von Kapitän Marco Reus ist für das kommende Wochenende gegen den 1. FC Köln noch offen. *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare