Zorc bleibt entspannt

Personal-Update beim BVB: Fünf Spieler stehen vor der Rückkehr gegen Freiburg

Borussia Dortmund kann ein wenig aufatmen. Fünf Spieler stehen vor dem Wochenende vor der Rückkehr. Offensivspieler Thorgan Hazard wird gegen Freiburg erneut fehlen.

Hamm - Der DFL-Supercup 2021 legte einmal mehr die Probleme bei Borussia Dortmund offen. Die Defensive ist personell dünn besetzt. Das liegt unter anderem daran, dass mit Dan-Axel Zagadou, Mateu Morey und Soumaila Coulibaly drei Akteure länger ausfallen. Fallen dann auch noch drei potenzielle Stammspieler im BVB-Kader aus, wird es eng. Jetzt gibt es aber gute Nachrichten bezüglich des Personals. Ein Update.

VereinBorussia Dortmund
CheftrainerMarco Rose
Gründung19. Dezember 1909, Dortmund

BVB: Personal-Update in Dortmund vor Freiburg-Spiel - Fünf Profis kehren zurück

Mats Hummels steht kurz vor der Rückkehr in Dortmund. Der deutsche Nationalspieler, der nach der EM 2021 erneut mit Patellasehnenproblemen zu kämpfen hatte, kämpft sich aktuell ran an die Mannschaft. Am Rande des DFL-Supercups 2021, den der BVB am Dienstagabend gegen den FC Bayern mit 1:3 verloren hatte, äußerte sich Mats Hummels zum Stand der Dinge.

In einem Interview bei Sky sagte Mats Hummels: „Es sieht bei mir ganz gut aus. Der Plan ist, dass ich mit nach Freiburg fliege - in welcher Rolle auch immer.“ Am kommenden Samstag (15.30 Uhr) ist Borussia Dortmund im Breisgau gefordert. Den Auftakt in die neue Saison hatte der BVB, trotz Abwesenheit von Mats Hummels, fulminant mit 5:2 gegen Eintracht Frankfurt gewonnen.

BVB: Mats Hummels spricht über Comeback - Rückkehr gegen Freiburg möglich

Ob es beim BVB-Abwehrchef für einen Einsatz reicht, ließ der 32-Jährige aber offen. „Ich habe jetzt schon sehr lange nicht trainiert“, sagte Mats Hummels, der seit Beginn vergangener Woche auch auf dem Rasen an seinem Comeback arbeitet. „Jetzt gerade funktioniert alles. Jeder Schritt, den ich mache, funktioniert gut. Ich bin jetzt auch zu Teilen ins Mannschaftstraining eingestiegen. Und dann schauen wir mal, wie weit ich bin“, fügte Mats Hummels an.

Sowohl in der Liga als auch im Supercup hatte der Belgier Axel Witsel Mats Hummels in der Innenverteidigung ersetzt. Größere Probleme hatte der BVB aber auf der rechten Außenbahn. Felix Passlack machte eine unglückliche Figur gegen den deutschen Rekordmeister aus München am Dienstagabend. Am Samstag könnte sich der 23-Jährige auf der Bank wiederfinden.

BVB: Thomas Meunier und Julian Brandt kehren nach Corona-Erkrankung zurück

Denn: Mit Thomas Meunier kehrt nun der eigentlich für die Position des Rechtsverteidigers vorgesehene Spieler zurück nach überstandener Corona-Erkrankung. „Sie steigen diese Woche ins Training ein, wenn wenn alle nötigen medizinischen Untersuchungen erledigt sind“, bestätigte Sportdirektor Michael Zorc der Funke Mediengruppe und nahm Julian Brandt mit ins Boot, der ebenfalls zuletzt in Quarantäne war. Laut den Ruhr Nachrichten wird Thomas Meunier, der vom Urlaub direkt in die Quarantäne wechselte, noch etwas Zeit benötigen. Ähnliches gilt für Thorgan Hazard, der aufgrund einer Blessur am Knöchel nicht gegen Freiburg zur Verfügung steht.

Trotzdem macht sich Michael Zorc keine Sorgen ob der Personalsituation beim BVB. Zumal nun auch mit Raphael Guerreiro und Emre Can vor einer Rückkehr stehen. „Ich habe immer gesagt, dass der August wegen unserer Personalsituation und der komplizierten Vorbereitung holprig wird“, so Michael Zorc. Und weiter: „Die Jungs kommen jetzt alle zurück, da sieht es gut aus. Ob sie gegen Freiburg oder gegen Hoffenheim bereit sind, werden wir sehen – aber dann werden wir andere Möglichkeiten haben.“

Rubriklistenbild: © Bernd Thissen/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare