Rechtsverteidiger von Paris Saint-germain

Transfer auf den Zielgeraden: Hakimi-Ersatz kommt aus Frankreich - weniger Tempo, aber mehr Erfahrung

Der Transfer von Thomas Meunier zum BVB steht kurz vor dem Abschluss. Der Belgier soll Achraf Hakimi beerben - mit weniger Tempo, dafür aber mehr Erfahrung.

  • Der Transfer von Thomas Meunier zu Borussia Dortmund steht vor dem Abschluss.
  • Der Belgier kommt von Paris Saint-Germain zum BVB und soll Achraf Hakimi beerben.
  • Lucien Favre darf sich über mehr Erfahrung freuen - mit einem Nachteil.

Dortmund - Die Zukunft von Achraf Hakimi ist ungeklärt. Kehrt der pfeilschnelle Außenverteidiger zu Real Madrid zurück, wo er einen bis 2022 gültigen Vertrag hat? Lässt sich der Marokkaner ein weiteres Jahr an Borussia Dortmund ausleihen? Oder haben tatsächlich die Bayern verstärktes Interesse am 21-Jährigen, für den die Königlichen laut spanischen Medien 60 Millionen Euro verlangen sollen? 

Name:

Thomas Meunier

Geboren:

12. September 1991 (Alter 28 Jahre), Sainte-Ode, Belgien

Größe:

1,9 Meter

Gewicht:

78 kg

Aktuelles Team:

Paris Saint-Germain

So oder so: Der BVB hat sich für den wahrscheinlichen Fall, dass Hakimis Zulieferer-Dienste künftig nicht mehr zur Verfügung stehen werden, bereits gewappnet. Die Verpflichtung von Thomas Meunier steht laut Sport1 kurz vor dem Abschluss. 

Borussia Dortmund: BVB-Transfer von Thomas Meunier vor dem Abschluss

Der 28-jährige Belgier läuft seit 2016 für Paris Saint-Germain auf und kann den Klub von Thomas Tuchel ablösefrei verlassen. In Dortmund soll der Nationalspieler einen Vierjahresvertrag unterzeichnen. Im Ruhrgebiet wird Meunier auf seine Landsmänner Axel Witsel und Thorgan Hazard treffen. Den Abgang des 1,90 Meter großen Rechtsverteidigers hatte PSG-Sportdirektor Leonardo bereits vor einigen Tagen mitgeteilt. 

Der BVB, so französische Medien, werde den Transfer noch im Saisonendspurt bestätigen. Am Mittwoch gegen das abstiegsgefährdete Mainz 05 (20.30 Uhr/live im TV, Live-Stream und im Live-Ticker) kann das Team von Lucien Favre mit einem Sieg den nächsten Schritt Richtung Vizemeisterschaft gehen. 

Auf Hakimis Geschwindigkeit wird der Schweizer Trainer dann womöglich zum drittletzten Mal setzen können. FC Bayerns Trainer Hansi Flick darf sich möglicherweise über die Dienste des Marokkaners freuen. Meunier, der auch in einer Dreierkette agieren kann, soll ihn bei Borussia Dortmund beerben – mit weniger Tempo, aber umso mehr Erfahrung.

Rubriklistenbild: © dpa / picture alliance

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare