1. wa.de
  2. Sport
  3. BVB 09

BVB: Talent liebäugelt mit Transfer zu einem Bundesligisten - unter einer Bedingung

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Sven Schneider

Kommentare

Einem Talent von Borussia Dortmund gelingt einfach nicht der Durchbruch. Nun strebt der BVB-Offensivspieler eine Leihe an. Möglicherweise zu einem Bundesligisten.

Hamm - Vor etwas mehr als vier Jahren wechselte er zu Borussia Dortmund. Im Sommer 2020 schaffte der Offensivspieler den Sprung in den Profibereich und somit in den BVB-Kader. Das allerdings nur vorläufig. Es folgte eine mehr oder minder erfolgreiche Leihe zu PEC Zwolle mit fünf Scorer-Punkten in 28 Einsätzen. Seit Juli dieses Jahres ist Immanuel Pherai zurück in Dortmund - und offenbar wieder auf dem Sprung.

VereinBorussia Dortmund
TrainerMarco Rose
LigaBundesliga
Gründung19. Dezember 1909, Dortmund

BVB: Talent will Borussia Dortmund verlassen - Bundesligisten an Transfer interessiert

Denn: Für sein Debüt im Dortmunder Signal-Iduna-Park vor tausenden Zuschauern reicht es aktuell noch nicht für den 20-jährigen Niederländer. 14 Mal trug Immanuel Pherai in der laufenden Saison 2021/22 das Trikot von Borussia Dortmund. Das allerdings bei der U23 des BVB in der 3. Liga. Jetzt will Pherai den nächsten Schritt wagen abseits von Schwarz-Gelb.

„Eine erneute Leihe ist für mich schon vorstellbar. Ich weiß, dass es bereits konkretes Interesse von Klubs aus Deutschlands 1. und 2. Liga an mir gibt“, sagte Immanuel Pherai in einem Interview mit Spox und Goal. Der offensive Mittelfeldspieler steht unter Druck. Sein Kontrakt in Dortmund läuft im Sommer aus. Einen Profi-Vertrag hat er beim BVB bislang noch nicht unterschrieben.

BVB: Immanuel Pherais Zukunft liegt in Dortmund - Erneute Leihe im Winter?

Klar ist: Die 3. Liga mit der U23 des BVB ist für Immanuel Pherai offenbar zu klein. Der 20-Jährige will mehr. „Ich will so hoch wie möglich spielen. Ob ich das langfristig in Dortmund kann, ist die Frage. An mir soll es nicht liegen, aber es müssen beide Seiten davon überzeugt sein“, sagte Immanuel Pherai.

Den Traum, sein Bundesliga-Debüt für Borussia Dortmund zu geben, hat Immanuel Pherai noch nicht aufgegeben. Genau dafür sei er im Sommer 2017 nach Dortmund gekommen, sagte er. „Ich glaube auch weiter daran, dass ich das nötige Niveau erreichen kann“, so Immanuel Pherai.

Die ersten Interessen haben sich bei seinem Berater Mino Raiola, der auch den aktuell verletzten Erling Haaland vertritt, offenbar gemeldet. Wohin es den Niederländer letztlich zieht, ist noch offen. Für Pherai ist aber klar: Er will eine Zukunft in Dortmund haben. „Wenn es möglich ist, dort regelmäßig zu spielen und zuvor beim BVB einen Profivertrag zu unterschreiben, wäre das eine gute Option“, sagte er.

Auch interessant

Kommentare