Transfer-Domino

BVB: Macht Alcácer-Wechsel den Weg frei für Emre Can?

Nationalspieler Emre Can steht vor einem Wechsel von Juventus Turin zum BVB. Ein Transfer könnte möglich werden, wenn Paco  Alcácer zurück nach Spanien geht.
+
Nationalspieler Emre Can steht vor einem Wechsel von Juventus Turin zum BVB. Ein Transfer könnte möglich werden, wenn Paco  Alcácer zurück nach Spanien geht.

Ist Paco Alcácer der entscheidende Domino-Stein, der den Transfer von Emre Can zum BVB möglich macht? Spanische Medien erklären, was passieren kann.

Dortmund - Am Anfang der Domino-Reihe steht Luis Suárez. Der Stürmerstar des FC Barcelona wurde am Knie operiert und fällt noch monatelang aus. Barcelona sucht also einen Ersatzmann für den Frühling, wenn die heiße Phase der Champions League beginnt.

Diesen Ersatzmann hat Barca womöglich beim FC Valencia gefunden. Dort spielt Stürmer Rodrigo, der Suárez ersetzen könnte.

Sollte dieser Transfer klappen, käme BVB-Stürmer Paco Alcácer ins Spiel. Der FC Valencia hat Interesse an dem Spanier. Und dann wäre Geld für einen Wechsel von Emre Can nach Dortmund vorhanden. Denn der käme der Borussia nicht gerade billig, berichtet wa.de*.

*wa.de ist Teil des deutschlandweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare