Borussia Dortmund

Flink, robust und treffsicher: BVB nimmt Stürmer-Trio für einen Transfer ins Visier

Borussia Dortmund kann in der neuen Saison offenbar auf Erling Haaland setzen. Dennoch nimmt der BVB einen langfristigen Ersatz ins Transfer-Visier.

Hamm - 26 Spiele, 16 Tore und fünf Vorlagen. Die Vita des Odsonne Édouard liest sich durchaus gut. Der französische U21-Nationalspieler vom schottischen Erstligisten Celtic Glasgow soll bereits im vergangenen Sommer das Interesse des BVB geweckt haben. Geht der Mittelstürmer bald für Borussia Dortmund auf Torejagd? Die Gerüchteküche brodelt gewaltig.

VereinBorussia Dortmund
CheftrainerEdin Terzic
Arena/StadionSignal-Iduna-Park
TrainingsplatzTrainingsgelände Hohenbuschei

Akute Sorgen muss sich in Dortmund wohl niemand mehr machen. Erling Haaland wird, Stand jetzt, auch in der nächsten Saison Teil des BVB-Kaders sein. „Wir haben uns klar zur Causa Haaland geäußert. Die Entscheidung wird nicht ohne Borussia Dortmund getroffen. Egal, wo wir am Ende landen, Erling wird weiter bei uns spielen“, sagte Sportdirektor Michael Zorc am Mittwoch bei Sky. Auch Real Madrid scheint von einem Haaland-Transfer abgerückt zu sein.

BVB-Transfergerüchte: Borussia Dortmund flirtet offenbar mit Sturm-Trio

Dennoch wäre es wohl fahrlässig von den BVB-Verantwortlichen, nicht den Transfermarkt zu sondieren. Erling Haaland dürfte Schwarz-Gelb im Sommer 2022 dank einer Ausstiegsklausel verlassen. Dann müsste Ersatz her. Laut Football Insider plant Borussia Dortmund ein Angebot für Odsonne Édouard. Dessen Vertrag in der schottischen Hafenstadt läuft im kommenden Jahr aus.

Demnach deute sich aktuell keine Verlängerung der Zusammenarbeit zwischen Klub und Stürmer an, obwohl es sich Celtics Interimstrainer John Kennedy durchaus anders wünschen würde. „Wir wollen ihn so lange wie möglich behalten, weil er so viel Talent besitzt. Aber es kommt irgendwann ein Punkt, sei es vertraglich oder durch die Motivation des Spielers, an dem man sich hinsetzen und das ansprechen muss - und das werden wir im Sommer tun“, sagte Coach Kennedy über Odsonne Édouard.

BVB-Transfer: Odsonne Édouard, Terem Moffi und Donyell Malen im Dortmunder Visier

Eine mögliche Ablöse in Höhe von 17,5 Millionen Euro sei im Gespräch und damit eine Summe, die sich der BVB trotz Corona-Krise wohl leisten könnte. Ähnliches gilt für den nigerianischen Stürmer Terem Moffi. Seit seinem Wechsel im Oktober 2020 überzeugte der 21-Jährige beim französischen Erstligisten FC Lorient. Laut fussballtransfers.com beobachtet Borussia Dortmund die Leistungen des bulligen Sturmtanks. Trotz seiner elf Treffer und drei Vorlagen liegt der Marktwert von Terem Moffi derzeit bei nur acht Millionen Euro.

Der BVB soll an einem Transfer von Odsonne Edouard interessiert sein.

Deutlich tiefer in die Tasche greifen müsste der BVB für Donyell Malen. Wie das Onlineportal bulinews.com berichtet, beobachtet der BVB den 22-jährigen Angreifer der PSV Eindhoven. Dank 34 Torbeteiligungen in 41 Partien trieb der flinke Mittelstürmer seinen Marktwert auf bis zu 30 Millionen Euro nach oben.

Donyell Malen ist zudem variabel einsetzbar und kann auch auf den offensiven Außenbahnen spielen. Sein Vertrag beim niederländischen Erstligisten besitzt noch bis 2024 Gültigkeit. Allerdings gilt der BVB nicht als einziger Interessent. Der AC Mailand, Barcelona, Juventus Turin und der FC Liverpool haben laut 90min.com ihre Fühler nach Malen ausgestreckt.

Rubriklistenbild: © Andrew Milligan/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare