Ablösefreier Wechsel

Wildert BVB wieder in Gladbach? Interesse an Transfer von Mittelfeld-Spieler

Borussia Dortmund liebäugelt offenbar mit dem Transfer eines Mittelfeldspielers von Marco Roses Ex-Klub Borussia Mönchengladbach. Er wäre sogar ablösefrei.

Hamm - Das Transferfenster ist bereits seit einigen Wochen geschlossen. Doch die Verantwortlichen von Borussia Dortmund machen sich jetzt schon Gedanken um den BVB-Kader der Zukunft - genauer der neuen Saison. Dabei könnten die Schwarz-Gelben offenbar beim ehemaligen Klub von Trainer Marco Rose wildern. Was den Fans dort gar nicht schmecken dürfte.

NameDenis Zakaria
Geboren 20. November 1996 in Genf, Schweiz
Größe1,91 Meter

BVB offenbar an Transfer von Denis Zakaria interessiert - Gladbachs Mittelfeldspieler im Sommer ablösefrei

Der Spieler, der das Siegtor für Borussia Mönchengladbach im jüngsten Aufeinandertreffen mit dem BVB erzielte, könnte unter Umständen schon bald im Trikot der Schwarz-Gelben jubeln. Denn nach Informationen von Bild und Sport Bild habe der Klub aus Dortmund Gladbachs Mittelfeldspieler Denis Zakaria (24) auf dem Transfer-Zettel.

Was den Profi für den BVB noch interessanter macht: Der Vertrag von Denis Zakaria läuft im kommenden Sommer aus. Er wäre damit ablösefrei zu haben für Borussia Dortmund - aber natürlich auch für jeden anderen interessierten Verein.

Die Gladbacher wollen den Schweizer Nationalspieler über den Sommer 2022 hinaus halten. Doch Manager Max Eberl verkündete bereits vor einigen Monaten, dass Denis Zakaria bereits im jüngsten Transferfenster seine Wechselabsichten erklärt hatte.

BVB an Denis Zakaria interessiert: Transfer-Gerüchte schon im vergangenen Sommer

Seitdem gibt es Spekulationen um die Zukunft des 24-Jährigen. Vor dem Duell mit dem BVB entkräftete Denis Zakaria im Gespräch mit der Rheinischen Post die Gerüchte aus dem Sommer: „Die Situation war mit meinem ehemaligen Berater zuletzt etwas kompliziert. Ich habe nicht gesagt, dass ich auf jeden Fall gehen will.“

Mit seinem neuen Berater habe der Mittelfeldspieler bereits Gespräche über seine Zukunft mit Gladbachs Manager Max Eberl geführt. „Ich habe immer gesagt, dass ich mich in Gladbach wohlfühle. Wir werden noch weitere Gespräche führen müssen, noch kann ich nicht mehr dazu sagen“, sagte er. Und ließ damit offen, ob er im Sommer wechseln oder seinen Vertrag bei den Fohlen verlängern wird.

Wie die Bild schreibt, wolle Denis Zakaria in jedem Fall regelmäßig international spielen. Mit einem Transfer zum BVB hätte er eine große Chance, dies in der Champions League zu tun.

Der BVB, der auch sein zweites Spiel in der Champions League gewann, hält auch weiter nach Talenten Ausschau. So sollen die Dortmunder Verantwortlichen einen jungen englischen Mittelstürmer beobachtet haben, der mit Romelu Lukaku verglichen wird.

Rubriklistenbild: © Carmen Jaspersen/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare