1. wa.de
  2. Sport
  3. BVB 09

BVB-Transfer: Überraschende Rückkehr möglich – Dortmund beobachtet Anführer

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Sven Fekkers

Kommentare

Rückholaktionen sind beim BVB keine Seltenheit. Jetzt könnte ein Transfer eines weiteren Ex-Spielers nach Dortmund folgen.

Dortmund – Der BVB-Kader für die kommende Saison nimmt immer mehr Formen an. Mit sieben Neuzugängen (inklusive Sébastien Haller) hat das Team rund um Sebastian Kehl (42) die notwendigen Umbauarbeiten vorangetrieben.

VereinBorussia Dortmund
StadionSignal Iduna Park
Kapazität81.365
Gründung19. Dezember 1909
CheftrainerEdin Terzic

BVB-Transfer: Überraschende Rückkehr möglich – Dortmund beobachtet Anführer

Rund 86 Millionen Euro ließ sich Borussia Dortmund das umfangreiche Kader-Facelift bislang kosten. Alle Baustellen können und konnten die Westfalen in diesem Transfer-Sommer allerdings noch nicht beseitigen.

Auf den Außenpositionen herrscht beispielsweise noch immer Handlungsbedarf. Abhilfe könnten Gerüchte um eine durchaus überraschende Rückholaktion schaffen.

BVB beobachtet Christian Pulisic – Transfer soll Option darstellen

Wie die spanische Sportzeitung Marca berichtet, soll der BVB aktuell die Situation von Chelsea-Profi Christian Pulisic (23) beobachten. Der 23-jährige Flügelflitzer trug von 2015 bis 2019 das schwarz-gelbe Trikot, ehe er für 64 Millionen Euro an die Londoner Stamford Bridge wechselte.

In diesem Sommer könnte die Zeit in der englischen Premier League ein jähes Ende finden. Der US-Amerikaner gilt als Verkaufskandidat bei den „Blues“. Eine Rückkehr in die Bundesliga zu Borussia Dortmund soll dabei durchaus eine Option darstellen, wie RUHR24 berichtet.

BVB-Transfer von Christian Pulisic macht Probleme – Rückkehr mit hohen Hürden

Aus Sicht des BVB wäre ein Transfer von Christian Pulisic indes gleich mit mehreren Hürden versehen. Der 23-Jährige besitzt beim FC Chelsea noch einen gültigen Vertrag bis Ende Juni 2024.

Bei einem geschätzten Marktwert von 42 Millionen Euro (via Transfermarkt.de) wäre eine Rückkehr des Anführers der US-amerikanischen Nationalmannschaft erwartungsgemäß mit hohen Kosten verbunden. Angesichts des bereits getätigten Investitionsvolumens ist ein Wechsel für Borussia Dortmund daher kaum zu realisieren (weitere Transfer-News zum BVB auf RUHR24).

Ex-BVB-Spieler Christian Pulisic schaut in die Kamera.
Ex-BVB-Spieler Christian Pulisic wird mit einer Rückkehr zu Borussia Dortmund in Verbindung gebracht. © Kirchner/Inderlied via Kirchner-Media

BVB: Interesse an Christian Pulisic – Transfer stellt Dortmund vor Probleme

Voraussichtlich auch dann nicht, wenn lukrative Angebote für die Verkaufskandidaten Manuel Akanji, Nico Schulz, Raphael Guerreiro oder Thorgan Hazard ins Haus flattern sollten. Auf der Zugangsseite sind die Transfer-Aktivitäten des BVB in diesem Sommer weitestgehend abgeschlossen.

Einzige Ausnahme könnte die linke Abwehrseite bilden. Hier werden die Westfalen hartnäckig mit der Personalie David Raum (24) von der TSG Hoffenheim in Verbindung gebracht. Ein Wechsel des deutschen Nationalspielers gestaltet sich allerdings aus finanzieller Sicht ebenfalls schwierig. Derweil stehen die Rückennummern der BVB-Zugänge um Nico Schlotterbeck fest.

BVB-Transfer von Christian Pulisic – Dortmund droht große Konkurrenz

Neben der finanziellen Hürden stünde dem BVB im Werben um Christian Pulisic ein hochkarätiger Nebenbuhler gegenüber. Wie die italienische Zeitung Tuttosport berichtet, soll Juventus Turin Interesse an einer Verpflichtung des US-Amerikaners zeigen.

Beim italienischen Rekordmeister könnte der 23-Jährige den wechselwilligen Paulo Dybala (28) ersetzen. Da der FC Chelsea wiederum an Juve-Verteidiger Matthijs de Ligt (22) interessiert sein soll, könnte sich gar ein Tauschgeschäft anbahnen. In der Causa Christian Pulisic halten die Westfalen folglich nicht das beste Blatt in der Hand.

Auch interessant

Kommentare