Braunschweigs Trainer warnt vor dem BVB

+
Torsten Lieberknecht

BRAUNSCHWEIG  - Eintracht Braunschweigs Trainer Torsten Lieberknecht sieht beim kommenden Gegner Borussia Dortmund keine negative Entwicklung. Die Verletztenmisere des BVB passt Lieberknecht vor dem Fußball-Bundesligaspiel am Freitag überhaupt nicht.

"Mir wäre es lieber gewesen, sie wären mit der vollen Kapelle gekommen", sagte der Eintracht-Coach der Nachrichtenagentur dpa am Dienstag und schob als Warnung an seine Spieler hinterher: "Aber die Kapelle, die da kommt, die spielt immer noch einen ordentlichen Blues."

Trotz vier siegloser Dortmunder Bundesligaspiele in Serie fordert Lieberknecht "Übermenschliches" von seinen Spielern: "Jeder weiß, dass Dortmund weltweit eine der besten Mannschaft ist und Stärken im Überfluss hat." Den Dortmundern fehlen derzeit unter anderem Ilkay Gündogan, Jakub Blaszczykowski, Mats Hummels und Neven Subotic. - lnw

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare