Einige Spieler krank

BVB will Sieg gegen Stuttgart

+

DORTMUND -  Von großer Erleichterung will Jürgen Klopp, Trainer des BV Borussia Dortmund, auch nach zwei Bundesliga-Siegen in Folge nichts wissen. „Wir durften uns zuletzt freuen, aber in der Erleichterung verharrt man“, betont der Fußball-Lehrer, „Wir müssen konzentriert in der Spur bleiben und nicht nur über Stabilität reden.“

Von Peter Schwennecker

In der Tabelle hat sich für die in der Hinrunde arg gebeutelten Schwarz-Gelben ohnehin nichts Wesentliches verbessert. „Wir haben 22 Punkte“, sagt Klopp. „Die muss man haben, um an diesem Kampf um den Klassenerhalt überhaupt teilnehmen zu dürfen und nicht von unten drauf zu gucken. Wir haben nach wie vor Probleme, aber wir regeln das immer besser.“

Schnell raus aus dem Abstiegskampf 

Deshalb setzt der Coach darauf, dass die Borussen am Freitagabend (20.30 Uhr) den Aufwärtstrend im Kellerduell beim Tabellenletzten VfB Stuttgart bestätigen. Von einer richtungweisenden Partie will der 47-Jährige im Vorfeld aber nicht reden. „Gewinnen wir in Stuttgart, sind wir nicht raus aus dem Abstiegskampf. Verlieren wir, sind wir nicht aussichtslos abgeschlagen“, erklärt der gebürtige Schwabe, der angesichts der Personalsituation mit Blick auf das Champions-League-Hinspiel im Achtelfinale am Dienstag bei Juventus Turin und dem folgenden Bundesliga-Derby gegen den FC Schalke 04 schon gar nicht an Rotation denken kann.

„Ich weiß noch nicht, wer uns am Freitag überhaupt zu Verfügung stehen wird“, stöhnt Klopp. Denn die Grippewelle hat jetzt auch die Dortmunder erwischt. Erik Durm ist schon seit zwei Wochen krank, absolviert inzwischen lockere Laufeinheiten. „An Wettkampf ist bei ihm momentan überhaupt nicht zu denken“, bestätigt Klopp.

Immobile eventuell wieder dabei

Auch Jakub Blaszczykowski und Jeremy Dudziak sind stark erkältet, was zudem für Mats Hummels gilt, der bis Dienstag überhaupt nicht trainieren durfte. Etwa besser sieht es bei Ciro Immobile aus. „Der hat bereits wieder mit dem weißen Fähnchen gewedelt“, schmunzelt Klopp. „Doch ich muss erst sehen, ob er das macht, weil das Spiel in Turin ansteht, oder er wirklich gesund ist.“

Ob Sven Bender und Sebastian Kehl am Wochenende nach ihren langen Verletzungspausen zum Einsatz kommen, lässt der Trainer offen: „Sie haben wieder normal trainiert, aber eine sehr lange Anlaufphase gehabt. Sie sind wieder auf einem guten Weg.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare